Seudre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seudre
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Mündungstrichter der Seudre

Der Mündungstrichter der Seudre

Daten
Gewässerkennzahl FRS01-0400
Lage Frankreich, Region Aquitaine-Limousin-Poitou-Charentes
Flusssystem Seudre
Quelle in Saint-Antoine, Gemeindegebiet von Saint-Genis-de-Saintonge
45° 27′ 43″ N, 0° 35′ 59″ W
Quellhöhe ca. 40 m[1]
Mündung bei Marennes, in den AtlantikKoordinaten: 45° 48′ 30″ N, 1° 9′ 0″ W
45° 48′ 30″ N, 1° 9′ 0″ W
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied ca. 40 m
Länge 68 km[2]
Einzugsgebiet 777 km²[2]
Kleinstädte Saujon, Marennes
Schiffbar von der Mündung bis Port de Ribérou, Gemeinde Saujon

Die Seudre ist ein Küstenfluss in Frankreich, der im Département Charente-Maritime, in der Region Aquitaine-Limousin-Poitou-Charentes verläuft. Sie entspringt in der Landschaft Saintonge, im Ort Saint-Antoine, im Gemeindegebiet von Saint-Genis-de-Saintonge. Der anfangs eher unbedeutende Fluss entwässert generell in nordwestlicher Richtung und mündet nach 68 [2] Kilometern zwischen Marennes und Ronce-les-Bains, im Gemeindegebiet von La Tremblade, in einem imposanten Mündungstrichter, gegenüber der Insel Île d’Oléron, in den Atlantik.

Der Mündungstrichter der Seudre verläuft durch Feuchtgebiete, Sümpfe und ehemalige Salzfelder. Heute werden hier vor allem Austern und Muscheln gezüchtet, die unter der Ursprungsbezeichnung Marennes-Oléron vermarktet werden.

Schifffahrt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Seudre ist von ihrer Mündung bis Port de Ribérou, im Gemeindegebiet von Saujon, auf einer Länge von 25 Kilometern mit Schiffen befahrbar. Dort befindet sich eine Seewasserschleuse, die die Brackwasserführung stromaufwärts begrenzt.

Der Schifffahrtskanal Canal de la Seudre à la Charente verbindet die Seudre mit dem Fluss Charente zwischen den Städten Marennes und Rochefort.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Seudre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen der diesbezüglichen Internetseite sandre.eaufrance.fr/ abgerufen am 10. August 2009, gerundet auf volle Kilometer.