Seven & I Holdings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabushiki kaisha Sebun & Ai Hōrudingusu
Logo
Rechtsform Kabushiki kaisha
ISIN JP3422950000
Gründung 1. September 2005
Sitz Chiyoda, Präfektur Tokio, JapanJapan Japan
Leitung Ryuichi Isaka[1]
Mitarbeiter 54.665 (2015)[2]
Umsatz 6,046 Bio. JPY (2015/16)[3]
49,40 Mrd. EUR[4]
Branche Einzelhandel
Website www.7andi.com
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Geschichte
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

K.K. Seven & I Holdings (jap. 株式会社セブン&アイ・ホールディングス, Kabushiki kaisha Sebun & Ai Hōrudingusu) ist ein japanisches Unternehmen mit Firmensitz in Chiyoda, Tokio. Das Unternehmen ist im japanischen Aktienindex Nikkei 225 gelistet.

Das japanische Einzelhandelsunternehmen 7-Eleven ist unter anderem ein Tochterunternehmen von Seven & I Holdings. Daneben ist auch die Warenhauskette Itō-Yōkadō von Bedeutung.

2016 trat Toshifumi Suzuki, der Vorstandsvorsitzende seit 1992, zurück.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Corporate Profile
  2. Seven & I 2015 Annual Report, abgerufen am 16. April 2016
  3. Financial Highlights, auf www.7andi.com, abgerufen am 16. April 2016
  4. Umgerechnet zum Kurs am Bilanzstichtag, den 29. Februar 2016
  5. Megumi Fujikawa, Kosaku Narioka: 7-Eleven CEO Resigns as Loeb’s Hedge Fund Prevails in Japan Boardroom Fight. In: Wall Street Journal. 7. April 2016, abgerufen am 1. September 2016.

Koordinaten: 35° 41′ 9″ N, 139° 44′ 3″ O