Seven Sisters (Colleges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seven Sisters ist eine Gruppe historischer Frauencolleges in den USA, die zwischen 1837 und 1889 gegründet wurden. Sie wurde 1927 ins Leben gerufen, um höhere Ausbildung für Frauen zu unterstützen. Der Name leitet sich von den Plejaden (Sieben Schwestern) aus der griechischen Mythologie ab.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder der „Seven Sisters“ sind:

Verhältnis zu Ivy League[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „Seven Sisters“ werden allgemein als Gegenstück zu den acht Ivy-League-Colleges des Landes angesehen. Viele der „Seven Sisters“ liegen in der Nähe eines Ivy-League-Colleges, weshalb seit langer Zeit enge soziale Bande zwischen den Studenten der Colleges bestehen. Im Falle von Barnard besteht eine Kooperation mit der Columbia University.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "College". Barnard College. Abgerufen am 25. Juni 2012.