Sexy Bitch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sexy Bitch
Cover
David Guetta feat. Akon
Veröffentlichung 24. Juli 2009
Länge 3:14
Genre(s) Dance, Pop
Autor(en) David Guetta, Aliaune Thiam, Giorgio Tuinfort, Jean Claude Sindres, Sandy Vee
Verlag(e) Byefall Productions Inc., Sony ATV Harmony, Talpa Music BV, Di Piu S R L
Album One Love

Sexy Bitch (zensiert Sexy Chick) ist ein Lied des französischen DJs David Guetta, das er mit dem US-amerikanischen Sänger Akon aufgenommen hat. Der Song wurde als zweite Singleauskopplung aus dem Album One Love am 24. Juli 2009 veröffentlicht. Produziert wurde das Lied von David Guetta, Sandy Vee und Jean-Claude Sindres.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einem Konzert in England, wo Guetta den Hit „When Love Takes Over“ spielte, traf er Akon, der an einer Aufnahme mit Guetta interessiert war. Obwohl Akon am nächsten Tag um 6 Uhr morgens abreisen musste, überzeugte Guetta ihn, den Song aufzunehmen. Daraufhin nahmen sie das Lied im naheliegenden Studio auf.[1]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo vom Lied wurde im Juli 2009 gedreht und Anfang August 2009 veröffentlicht.

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sexy Bitch debütierte in den britischen Charts auf Platz 1. In den Vereinigten Staaten debütierte das Lied auf Platz 5 der Billboard Hot 100.

Chartplatzierungen
Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[2] 1 (60 Wo.) 60
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP)[2] 2 (65 Wo.) 65
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[2] 1 (55 Wo.) 55
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[2] 2 (77 Wo.) 77
Vereinigte Staaten (Billboard) Vereinigte Staaten (Billboard)[2] 5 (40 Wo.) 40
Vereinigtes Königreich (OCC) Vereinigtes Königreich (OCC)[2] 1 (40 Wo.) 40

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Australien (ARIA) Australien (ARIA) Platinum record icon.svg 5× Platin 350.000
Belgien (BEA) Belgien (BEA) Platinum record icon.svg Platin 30.000
Dänemark (IFPI) Dänemark (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 15.000
Deutschland (BVMI) Deutschland (BVMI) Platinum record icon.svg Platin 300.000
Finnland (IFPI) Finnland (IFPI) Gold record icon.svg Gold 6.735
Frankreich (SNEP) Frankreich (SNEP) Diamond record icon.svg Diamant 400.000
Italien (FIMI) Italien (FIMI) Platinum record icon.svg Platin 30.000
Kanada (MC) Kanada (MC) Gold record icon.svg Gold 40.000
Neuseeland (RMNZ) Neuseeland (RMNZ) Platinum record icon.svg 2× Platin 30.000
Österreich (IFPI) Österreich (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 30.000
Schweden (IFPI) Schweden (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 20.000
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI) Platinum record icon.svg 4× Platin 120.000
Spanien (Promusicae) Spanien (Promusicae) Platinum record icon.svg Platin 40.000
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA)[3] Platinum record icon.svg 3× Platin 3.507.000
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Platinum record icon.svg Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold
Platinum record icon.svg 22× Platin
Diamond record icon.svg 1× Diamant
5.518.735

Hauptartikel: David Guetta/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Guetta on Last Call with Carson Daly (Youtube.com)
  2. a b c d e f Chartquellen: DE AT CH UK US FR
  3. Paul Grein: Chart Watch: Who Is Soko And Why Is She #9? In: Yahoo Music. 20. März 2014, abgerufen am 21. Februar 2015 (englisch).