Sezession Graz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Sezession

Die Sezession Graz ist die älteste Künstlervereinigung moderner bildender Künstler in Graz. Ziel des Vereins war und ist es, zeitgenössische Kunst zu schaffen und zu fördern. In den Ausstellungen der Sezession Graz sollen hochwertige Arbeiten moderner Kunst präsentiert werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sezession Graz, gelegentlich auch Grazer Sezession genannt, wurde im November 1923 innerhalb des steiermärkischen Kunstvereins gegründet.[1] Die Gründungsmitglieder waren u. a. Wilhelm Thöny, Fritz Silberbauer, Hans Mauracher, Hans Wagula, Alfred Wickenburg, Hans Zotter und Paul Schmidtbauer. Die erste Ausstellung fand mit mehr als 3000 Interessenten im Herbst 1924 statt.[2]

Nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten und der damit verbundenen Umorganisation aller kulturellen Einrichtungen wurden 1938 sämtliche Künstlervereinigungen, so auch die Sezession Graz, aufgelöst. Wie auch bei anderen Kunstvereinen wurde das Vermögen des Vereins von den Nationalsozialisten eingezogen. Nach Ende des Kriegs beschlossen die Kunstvereine, dass diese Vermögen dem Bau des Künstlerhaus Graz zukommen sollte.[3]

Nach der Neukonstituierung wurde im Oktober 1945 in der Neuen Galerie Graz die 15. Ausstellung als erste Nachkriegsveranstaltung gezeigt.

Bis zur Eröffnung des Künstlerhauses Graz im Juni 1952 fanden diese Ausstellungen im Landesmuseum Joanneum, in der Thalia, aber auch in der Neuen Galerie in der Sackstraße eine Heimstätte.[4] Seit der Eröffnung fanden die Jahresausstellungen der Sezession Graz im Künstlerhaus Graz statt.

Der Verein hatte 2018 31 Mitglieder, während der 95 Jahre seit Gründung waren es insgesamt 117 Mitglieder. 2018 fand die Jubiläumsausstellung „95 Jahre Sezession“ statt, zu der ein Katalog erschien.[5] Aus diesem Anlass fand auch eine Ausstellung und Katalogpräsentation in der Hofgalerie des Steiermarkhofs in Graz statt.

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1923–1938: Alfred Wickenburg
  • 1946–1949: Alfred Wickenburg
  • 1949–1953: Alfred Zotter
  • 1953–1967: Rudolf Pointner
  • 1967–1968: Gerhard Lojen
  • 1968–1983 Fritz Krainz
  • 1983–2013: Linda Leeb
  • 2013–2015: Raimonde Marcher-Greinix
  • seit 2015: Helga Hudin

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen 2013 bis 2018 [6]
Datum Titel Ort
September 2013 Kunst erwacht durch Licht Stift Vorau
Oktober 2013 Entschnörkelt Callarium des Stiftes Rein bei Graz
März 2014 Verführung Rathaus Voitsberg
September 2014 Ich hab es satt Galerie Centrum Graz
Juni 2015 Kunstfest Seifenfabrik Graz
September 2015 Das nichts und doch etwas Galerie Centrum Graz
Juni 2016 Grenzüberschreitend Galerie Centrum Graz
Oktober 2016 Stadt - Land Galerie der Gemeinde Hausmannstätten
November 2017 Alic im Wunderland Künstlerhaus Graz
Mai 2017 Monochrome Welten Galerie Centrum Graz
September 2017 Auf Kunst sitzen - Auf Kunst setzten. Ein Sitz in Graz Murinsel Graz
November 2017 Grüner Teppich Schloss St. Martin bei Graz
Mai 2018 Rhythmischer Fries Kunstsalon der BV Wien, Schloss Schönbrunn
September 2018 Festakt zum 95-jährigen Bestehen der Sezession Graz Steiermarkhof Graz

Mitglieder (aktiv)[7][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Arleitner, M. Edeltrude
  • Bader, Uta
  • Bathon-Pichler, Silvia
  • Draxler, Wilhelm
  • Eigner, Franz
  • Eigner, Paul
  • Feller, Walli
  • Finder, Wolfgang
  • Gollner, Marlene
  • Hrad-Rynda, Sigi
  • Hudin, Helga
  • Jascha, Heribert
  • Köstinger, Christian
  • Ledersberger-Lehoczky, Elisabeth
  • Leeb, Linda
  • Maurer, Yoly
  • Pierus, Andrea
  • Polzer, Renate
  • Pototschnik, Ingrid
  • Rauter, Marion
  • Rittler, Barbara
  • Rucker, Thomas
  • Sakellariou, Dimitros
  • Scheuch, Isabella
  • Schönbacher-Frischenschlager, Monika
  • Sterlika, Renate
  • Wittgenstein, Louis

Ehemalige Mitglieder[8][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinschronik über die Jahre 1923–1938 von Margit Fritz-Schafschetzy und Wolfgang Silberbauer. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  2. Eine Sezession wird gegründet von Wilhelm Thöny. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  3. Geschichte — VBK Steiermarks. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  4. Chronik der Sezession Graz von Trude Aldrian. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  5. Digitalisat.
  6. Sezession Graz: 95 Jahre Sezesion Graz. Hrsg.: Sezession Graz. Graz, S. 14 (edis.at [PDF]).
  7. Sezession Graz: Sezession Graz - Mitglieder. In: Sezession Graz. Sezession Graz, abgerufen am 23. April 2021.
  8. Sezession Graz. Abgerufen am 23. April 2021.