Shërbimi Informativ i Shtetit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
AlbanienAlbanien Shërbimi Informativ i Shtetit
Aufsichtsbehörde(n) Parlament, Ministerpräsident, Staatsanwaltschaft und Oberste Rechnungskontroll-
behörde
Bestehen seit 17. Dezember 1912
Entstanden aus Sigurimi i Shtetit
Hauptsitz Rruga Kongresi i Manastirit
1005 Tirana
Koordinaten 41° 20′ 22″ N, 19° 50′ 11″ O41.33944444444419.836388888889Koordinaten: 41° 20′ 22″ N, 19° 50′ 11″ O
Leiter Visho Ajazi Lika
Website www.shish.gov.al

Das Shërbimi Informativ i Shtetit (kurz SHISH; zu deutsch Staatlicher Informationsdienst) ist der staatliche Nachrichtendienst der Republik Albanien. In seiner heutigen Form besteht das Staatsorgan seit 1998. Leiter ist Visho Ajazi Lika.

Aufgaben und Zuständigkeit[Bearbeiten]

Die Aufgaben des SHISH sind im Gesetz Nr. 8391 vom 28. Oktober 1998 „Für den Nationalen Informationsdienst“ (Për Shërbimin Informativ Kombëtar) geregelt. Hauptaufgabe ist die äußere Sicherheit, welche in Übereinstimmung mit der Verfassung und den Gesetzen Albaniens angestrebt wird.

Das SHISH sammelt Informationen zu:[1]

  1. Bedrohungen und Gefahren der nationalen Sicherheit
  2. der Sicherung der Integrität, Unabhängigkeit und Ordnung der Verfassung
  3. dem Terrorismus
  4. der Produktion und dem Verkehr von Drogen
  5. der Produktion von Massenvernichtungswaffen
  6. Verbrechen gegen die Umwelt
  7. dem organisierten Verbrechen

Organisationsstruktur[Bearbeiten]

Das SHISH untersteht gleichzeitig dem Kuvendi i Shqipërisë, dem Präsident der Republik Albanien und dem Ministerpräsidenten. Es gibt einen stellvertretenden Leiter und einen Generalinspektor. Die Aufgabenbereiche sind auf die jeweiligen Departements gegen organisiertes Verbrechen, gegen Drogen, gegen Terrorismus, gegen Umweltverbrechen, gegen Cyber-Verbrechen und auf die unterstützenden Einheiten aufgeteilt.[2]

Kontrolle und Beobachtung[Bearbeiten]

Die Ständige Parlamentskommission für Äußere Sicherheit übt die Kontrolle und Beobachtung des SHISH aus. Der Ministerrat (Regierung) ernennt einen Generalinspektor, welcher ebenfalls kontrollierende Kompetenzen hat. Die finanzielle Ordnung wird von der Obersten Rechnungskontrollbehörde beobachtet.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Anfänge des albanischen Geheimdienstes gehen bis zum 17. Dezember 1912 zurück, kurz nach der Unabhängigkeit des Landes. Nach dem Zweiten Weltkrieg richtete die Partei der Arbeit Albaniens unter ihrer strengen und brutalen Diktatur die Sigurimi i Shtetit ein, welche zu einem politischen Machtinstrument des Diktators Enver Hoxha und seiner Partei wurde. Nach dem Sturz der Diktatur 1990/91 reformierte sich der Nachrichtendienst und seit 1998 sind die Kompetenzen des SHISH klar im Gesetz geregelt.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Misioni dhe detyrat (Mission und Aufgaben). In: Offizielle Internetseite des SHISH. Abgerufen am 17. März 2014 (albanisch).
  2. Struktura dhe varësia (Struktur und Abhängigkeit). In: Offizielle Internetseite des SHISH. Abgerufen am 17. März 2014 (albanisch).
  3. Kontrolli dhe mbikëqyrja (Kontrolle und Beobachtung). In: Offizielle Internetseite des SHISH. Abgerufen am 17. März 2014 (albanisch).
  4. Historiku (Geschichte). In: Offizielle Internetseite des SHISH. Abgerufen am 17. März 2014 (albanisch).