Shadow Zone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shadow Zone
Studioalbum von Static-X
Veröffentlichung 7. Oktober 2003
Label Warner Bros. Records
Format CD
Genre Alternative Metal, Nu Metal
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 39:26

Besetzung

Produktion Josh Abraham, Tom Whalley, Ulrich Wild
Studio Sommer 2003
Chronologie
Machine
(2001)
Shadow Zone Beneath...Between...Beyond
(2004)
Singleauskopplungen
2003 The Only
2004 So

Shadow Zone ist das dritte Studioalbum der US-amerikanischen Alternative-Metal-Band Static-X.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem die Tour zu Static-X's zweitem Album Machine abgeschlossen wurde, verließ Mitgründer Ken Jay die Band. Static-X standen ohne Schlagzeuger da, wollten aber trotzdem ein neues Album aufnehmen. Als vorläufiger Ersatz stieg der Studio-Drummer Josh Freese in die Band ein, um mit ihnen ein Album aufzunehmen. Nach Abschluss der Aufnahmen, übernahm Nick Oshiro fortan den Posten des Schlagzeugers. Die erste Single The Only war ein späterer Soundtrack-Beitrag zu dem Spiel Need for Speed: Underground. 2004 wurde als zweite Single So ausgekoppelt. Zu beiden Singles gab es auch Musikvideos. Shadow Zone selbst wurde am 7. Oktober 2003 weltweit veröffentlicht. Es ist ihr erstes Album, welches keine Schimpfwörter enthält und deshalb keinen Sticker von Parental Advisory auf dem Cover hat. Es war auch das erste Static-X-Album welches den Sprung in die deutschen Charts schaffte und platzierte sich auf Rang 79. In den USA verkauften sich bis heute ca. 302.000 Exemplare.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Conny Schiffbauer von Rock Hard meinte, dass der jetzt eingeschlagene musikalische Weg sich zu Static-X' Gunsten geändert hätte. Es sei zudem das musikalisch am breitesten gefächerte Album ihrer bisherigen Laufbahn. Sie vergab acht von zehn möglichen Punkten.[1] Frank Gaspari von Laut.de meinte hingegen, dass einige Songs peinliche Ähnlichkeiten mit Static-X' Vorbildern hätte. Er vergab nur zwei von fünf möglichen Sternen.[2]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen[3]
DE AT CH UK US
2003 Shadow Zone 79
(1 Wo.)
- - - 20
(6 Wo.)

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Destroy All (Static/Eisen) - 2:18
  2. Control It (Static/Jay) - 3:05
  3. New Pain (Static/Eisen) - 2:57
  4. Shadow Zone (Static) - 3:05
  5. Dead World (Static/Eisen) - 2:47
  6. Monster (Static/Eisen) - 2:14
  7. The Only (Static/Eisen/Jay) - 2:51
  8. Kill Your Idols (Static/Eisen) - 4:01
  9. All In Wait (Static/Jay) - 4:01
  10. Otsegolectric (Static/Eisen) - 2:39
  11. So (Static) - 3:40
  12. Transmission (Instrumentelles Stück) - 1:38
  13. Invincible (Static/Jay) - 4:05
  14. Gimme Gimme Shock Treatment (im Original von Ramones; Bonusstück auf der Japan-Edition des Albums) - 2:03

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rockhard.de/megazine/reviewarchiv/review-anzeigen.html?tx_rxsearch_pi1%5Breview%5D=15625
  2. http://www.laut.de/Static-X/Shadow-Zone-(Album)
  3. Chartquellen: DE AT CH UK US