Shadow of the Beast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shadow of the Beast ist ein Computerspiel aus dem Genre Action-Adventure von Reflections Interactive. Erstmals im Jahre 1989 von Psygnosis für den Amiga veröffentlicht, erschien es später auf einer Vielzahl anderer Plattformen. So existieren auch Umsetzungen für Konsolen wie Sega Mega Drive, Super NES, Atari Lynx, Sega Master System, C64 (nur Teil 1) und das in Europa relativ unbekannte FM Towns.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spieler steuert die Hauptfigur Aarbron, welche die Verwandlung vom Beast zum Menschen erfährt.

Spielprinzip und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shadow of the Beast ist ein Hybrid aus Actionspiel und Jump'n'Run. Das Spielgeschehen wird zweidimensional von der Seite gezeigt (Sidescroller). Der Spieler steuert Aarbron mittels Joystick oder Gamepad durch die horizontal, gelegentlich auch vertikal scrollende Spiellandschaft; im Hintergrund befindliche Elemente der Spielgrafik werden dabei durch Parallaxscrolling langsamer bewegt und erzeugen so einen Eindruck räumlicher Tiefe, obwohl es sich tatsächlich nur um übereinandergelegte, zweidimensionale Grafiken handelt. Aarbron kann Gegnern durch Laufen und Springen ausweichen oder sie durch Faustschläge bekämpfen.

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die atmosphärische Musik wurde von David Whittaker komponiert, er benutzte dafür Samples echter Instrumente. Zwei Nachfolger, Shadow of the Beast II und Shadow of the Beast III, erschienen in den Jahren 1990 und 1992. 2016 erschien ein mit Hilfe der Unreal Engine 4 erstelltes Remake des Spiels für die PlayStation 4, entwickelt vom britischen Studio Heavy Spectrum Entertainment Labs und veröffentlicht durch Sony Interactive Entertainment. Als Gimmick enthält das Remake die ursprüngliche Amiga-Version als freischaltbares Extra.[1]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spiel besaß, nach damaligen Maßstäben gemessen, beeindruckende Grafik und Sound und wurde mit einigen Auszeichnungen versehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Videogamer.com: Shadow of the Beast PS4 also includes the original Amiga game. Abgerufen am 20. Mai 2017.