Shamsul Maidin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Shamsul Maidin (* 16. April 1966) ist ein ehemaliger FIFA-Fußball-Schiedsrichter aus Singapur. In der singapurischen Liga hat er bereits mehrere Preise als bester Schiedsrichter gewonnen. Seine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 war seine erste. Allerdings war Maidin schon beim Konföderationen-Pokal 2005 in Deutschland als Schiedsrichter tätig – ebenso im Jahre 2006 beim African Cup of Nations. Nach George Suppiah (WM 1974) ist er der zweite Schiedsrichter aus Singapur, der bei einer Fußball-Weltmeisterschaft als Unparteiischer tätig ist.

Bei der Fußball-WM 2006 leitete er die Spiele Trinidad und Tobago - Schweden (0:0), Mexiko - Angola (0:0) und Costa Rica - Polen (1:2).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1997 - Schiedsrichter des Jahres S.League
  • 1998 - Schiedsrichter des Jahres S.League
  • 1999 - Schiedsrichter des Jahres S.League
  • 2001 - Schiedsrichter des Jahres S.League