Shane Hurlbut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Luther Shane Hurlbut (* 18. Februar 1964 in Ithaca, New York) ist ein US-amerikanischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hurlbut studierte am Bostoner Emerson College. Parallel entstanden erste Super-8-Filme. 1987 zog er nach Los Angeles, wo er bald erste Aufträge bei Filmproduktionen übernahm. 1990 lernte er Daniel Pearl kennen, den er in den nächsten Jahren beim Dreh von mehr als 100 Musikvideos unterstützte. Danach arbeitete er unter anderem mit dem Fotografen Herb Ritts und dem Musikvideo-Regisseur Kevin Kerslake.

Ab Ende der 1990er Jahre filmte Hurlbut erste Spielfilmproduktionen. Hurlbut arbeitete unter anderem mit Regisseuren wie McG, John Stockwell oder Bill Paxton.

2009 filmte er McGs Actionfilm Terminator: Die Erlösung. Bei den Dreharbeiten wurde Hurlbut von Schauspieler Christian Bale massiv beschimpft, nachdem er bei einem Take Probleme mit dem Licht hatte und zu nah ans Set gekommen war. Bales Tirade wurde aufgenommen und gelangte kurz darauf ins Internet.[1] Bale entschuldigte sich später öffentlich für seine Reaktion, die er als völlig übertrieben bezeichnete.[2]

Aus seiner Ehe mit Lydia Hurlbut gingen eine Tochter und ein Sohn hervor.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Star Bale 'taped in angry rant' bei bbc.co.uk, abgerufen am 19. November 2016
  2. Christian Bale entschuldigt sich bei focus.de, abgerufen am 19. November 2016