Shanghai New International Expo Centre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shanghai New International Expo Centre in Shanghai

Das Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) ist das derzeit drittgrößte Messezentrum der Volksrepublik China.

Lage und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das SNIEC liegt in Shanghai im Stadtbezirk Pudong und besteht aus siebzehn Hallen mit insgesamt 200.000 Quadratmetern Innenausstellungsfläche und 100.000 Quadratmetern Außenfläche. Die Bauarbeiten der durch das US-amerikanische Büro Murphy/Jahn gestaltenen Anlage begannen am 4. November 1999, wobei die Eröffnung am 2. November 2001 stattfand[1]. Anfangs nur aus vier Hallen bestehend, wurde das Projekt über die Jahre vergrößert. Ende 2011 konnte die letzte Bauphase vollendet werden. Mit über 100 Veranstaltungen pro Jahr und einer Umschlagshäufigkeit von 27 (2015) ist das SNIEC das am besten ausgelastete und damit zu den erfolgreichsten Ausstellungszentren weltweit[2]. Unmittelbar neben dem Ausstellungszentrum befindet sich die Endstation des Transrapid Shanghai, eine Magnetschwebebahn, die bis zum Flughafen Shanghai-Pudong führt.

Betreibergesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen Shanghai New International Expo Centre Co., Ltd. wurde 1999 als 50:50-Joint Venture zwischen der chinesischen staatlichen „Shanghai Pudong Land Development Corp.“ und der deutschen „German Exposition Corporation International GmbH“ („GEC“) gegründet. An der GEC sind die Deutsche Messe AG, die Messe Düsseldorf und die Messe München zu jeweils einem Drittel beteiligt. Seit 2008 ist der 50%ige chinesische Anteilseigner die Lujiazui Exhibition Development Co., Ltd. Der Geschäftsführer wird von der deutschen Seite gestellt. Seit Anfang 2014 hat Michael Kruppe diese Position inne.[3]

Messen und Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen auf der Website von Murphy/Jahn
  2. Website der BAUMA China (englisch)
  3. Informationen bei der Messe Düsseldorf

Koordinaten: 31° 12′ 40″ N, 121° 33′ 47″ O