Shannon Guess Richardson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shannon Guess Richardson (* 31. August 1977 als Shannon Rogers) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Attentäterin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shannon Guess Richardson, die kleinere Rollen in Fernsehserien wie Vampire Diaries und The Walking Dead spielte, wurde überregional bekannt, nachdem sie am 20. Mai 2013 mit dem Gift Rizin präparierte Drohbriefe an den US-Präsidenten Barack Obama, den Bürgermeister von New York Michael Bloomberg und einen Aktivisten für schärfere Waffengesetze verschickt hatte.[1] Zehn Tage später beschuldigte sie bei der Polizei ihren Ehemann der Tat, verwickelte sich aber in den Vernehmungen in Widersprüche und wurde im Juni 2013 verhaftet.[1] Nachdem Richardson im Dezember 2013 ein Geständnis abgelegt hatte,[2] wurde sie im Juli 2014 zu 18 Jahren Haft und einer Entschädigungszahlung von 367.222 US-Dollar verurteilt.[1]

Im Rahmen der Ermittlungen gegen Richardson wurde die Existenz des bis dahin geheimen Mail-Isolation-Control-and-Tracking-Programms bekannt, bei dem alle vom United States Postal Service transportierten Briefumschläge fotografiert werden.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Schauspielerin für Giftbrief an Obama zu langer Haftstrafe verurteilt. In: Spiegel Online. SPIEGELnet GmbH. 17. Juli 2014. Abgerufen am 19. Juli 2014.
  2. Geständnis – US-Schauspielerin verschickte Giftbrief an Obama. In: Die Welt. Axel Springer SE. 11. Dezember 2013. Abgerufen am 19. Juli 2014.
  3. Ricin Suspect Was Tracked Via Mail Scanners (englisch) In: The Smoking Gun. TSG Industries Inc.. 7. Juni 2013. Abgerufen am 19. Juli 2014.