Shannon Woodward

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shannon Woodward (* 17. Dezember 1984 in Phoenix, Arizona als Shannon Marie Woodward)[1] ist eine US-amerikanische Schauspielerin, bekannt durch ihre Rollen in den Fernsehserien The Riches (2007–2008) und Raising Hope (2010–2014).

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Shannon Woodward wurde im Dezember 1984 in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Arizona geboren.[1] Bereits in ihrer Kindheit zog sie mit ihren Eltern nach Boca Raton (Florida) und besuchte dort die Olympic Heights Community High School.[1] Nachdem sie im örtlichen Theater in einigen Stücken auftrat, wurde ein Castingagent auf sie aufmerksam, der ihr ihre ersten Auftritte in insgesamt drei Episoden der Nickelodeon-Comedyserie Clarissa verschaffte.[2] Es folgten Rollen in den drei Fernsehfilmen Hilfe, meine Familie spinnt (1995), in dem sie erneut neben Melissa Joan Hart spielte, Tornado! (1996) und True Women (1997), bei dem sie nicht im Abspann genannt wurde.

Nach einer vierjährigen Pause war sie vermehrt als Gastdarstellerin in verschiedenen Fernsehserien zu sehen, darunter Crossing Jordan – Pathologin mit Profil, Malcolm mittendrin (beide 2001), Keine Gnade für Dad (2001–2002), Without a Trace – Spurlos verschwunden, Boston Public (beide 2003) und Medical Investigation (2004). Ihr Kinofilmdebüt hatte sie 2005 in der Actionkomödie Der Herr des Hauses als Tochter von Tommy Lee Jones’ Rolle, dem Texas Ranger Roland Sharp. In den folgenden zwei Jahren war sie in Nebenrollen in den Filmen The Quiet – Kannst du ein Geheimnis für dich behalten? und The Comebacks sowie in einzelnen Episoden von Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen, Psych und Law & Order: Special Victims Unit zu sehen.

2007 wurde sie für eine Hauptrolle in der Dramedy-Fernsehserie The Riches gecasted, die zwei Staffeln lang auf dem Kabelsender FX lief. Sie spielte darin die Teenage-Tochter und das mittlere Kind Daliha „Di Di“ Malloy einer Familie des fahrenden Volkes, die ihrem Clan den Rücken kehren und die Identität eines wohlhabenden Ehepaares annehmen. Nach dem Ende der Serie porträtierte sie 2008 im Horror-Thriller Molly Hartley – Die Tochter des Satans die Rebelin Leah und eine Freundin der titelgebenden Hauptfigur (Haley Bennett). Anschließend war sie in zwei Episoden der 15. und letzten Staffel der langlebigen NBC-Krankenhausserie Emergency Room – Die Notaufnahme als Kelly Taggart, der jüngeren Schwester der Krankenschwester Samantha Taggart (Linda Cardellini), zu sehen und wirkte als Hauptdarstellerin an dem Thriller Dark Legends – Neugier kann tödlich sein und der Indie-Komödie Girlfriend mit.

Im März 2010 ersetzte sie Olesya Rulin in der Sitcom Raising Hope als Supermarktmitarbeiterin Sabrina Collins,[3] die Jimmy Chance (Lucas Neff) gerne Ratschläge bei der Erziehung seiner Tochter Hope (Baylie und Rylie Cregut) gibt. Dort war sie bis zum Serienfinale im April 2014 in allen 88 produzierten Episoden zu sehen. 2013 spielte sie neben John Cusack und Emma Roberts in der Indie-Komödie Adult World mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Shannon Woodward in der Notable Names Database (englisch) Abgerufen am 5. Januar 2014
  2. Catherine Bühnsack: Fragt myFanbase vom 5. November 2013. In: MyFanbase.de. 5. November 2013. Abgerufen am 5. Januar 2014.
  3. Nellie Andreeva: Several pilots expand casts. In: TheHollywoodReporter.com. 10. März 2010. Abgerufen am 5. Januar 2014.