Shea Théodore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Shea Théodore Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. August 1995
Geburtsort Langley, British Columbia, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 81 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2013, 1. Runde, 26. Position
Anaheim Ducks
Spielerkarriere
2011–2015 Seattle Thunderbirds
seit 2014 Norfolk Admirals
San Diego Gulls

Shea Théodore (* 3. August 1995 in Langley, British Columbia) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2015 für die San Diego Gulls in der American Hockey League spielt. Er wurde im NHL Entry Draft 2013 in der ersten Runde an 26. Stelle von den Anaheim Ducks ausgewählt.

Karriere[Bearbeiten]

Théodore spielte zunächst in diversen unterklassigen Juniorenteams, ehe er Ende der Saison 2010/11 in den Kader der Seattle Thunderbirds aus der Western Hockey League aufstieg. Dort avancierte er in den folgenden drei Spielzeiten zum Stammspieler und wurde schließlich im NHL Entry Draft 2013 in der ersten Runde an 26. Stelle von den Anaheim Ducks ausgewählt.

Zum Ende der Saison 2013/14 kam er zu seinen ersten Einsätzen für die Norfolk Admirals in der American Hockey League. In der WHL hingegen führte er alle Verteidiger in Vorlagen (57) und Scorerpunkten (79) an und wurde infolgedessen ins WHL West First All-Star Team gewählt. Die Wahl ins All-Star Team gelang ihm auch im Jahr darauf, wobei er in der Saison 2014/15 auch mit der Bill Hunter Memorial Trophy als bester Abwehrspieler ausgezeichnet wurde. Mit dieser Spielzeit endete Théodores Karriere in der WHL; er wurde im April 2015 wieder zu den Norfolk Admirals transferiert und wird dann mit Beginn der Saison 2015/16 beim neuen Farmteam der Ducks, den San Diego Gulls, auflaufen.

International[Bearbeiten]

Auf internationaler Ebene spielte Théodore für sein Heimatland im Jahr 2013 beim U18-Junioren-Weltmeisterschaft sowie dem Ivan Hlinka Memorial Tournament. Bei beiden Turnieren gewann er jeweils die Goldmedaille. Auch bei der U20-WM zwei Jahre später erreichte er mit der Mannschaft den ersten Platz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

AHL-Statistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2014/15

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 2 13 4 7 11 2
Playoffs 1 4 1 2 3 2

Weblinks[Bearbeiten]