Sherborne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sherborne
Koordinaten 50° 57′ N, 2° 31′ WKoordinaten: 50° 57′ N, 2° 31′ W
Sherborne (England)
Sherborne
Sherborne
Einwohner 9645 (Stand: 2014, offizielle Schätzung)
Fläche 1,827 km² (0,71 mi²)
Bevölke­rungs­dichte: 5279 Einw. je km²
Verwaltung
Post town Sherborne
Postleitzahlen­abschnitt DT9
Vorwahl 01935
Landesteil England
Shire county Dorset
Website: www.sherbornetown.com

Sherborne ist eine Kleinstadt in der Grafschaft Dorset im Südwesten von England. Mit etwa 9645 Einwohnern (2014) zeichnet sich das im Distrikt West Dorset gelegene Sherborne durch eine berühmte Geschichte, historische Bauten und eine Vielfalt an Schulen aus. Die bekannteste davon ist die „Sherborne School“.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sherborne liegt am Fluss Yeo, etwa sechs Kilometer östlich von Yeovil. Die Gemarkung der Stadt wird fast vollständig von derjenigen der Landgemeinde Castleton umschlossen, nur im äußersten Südwesten besteht eine kurze gemeinsame Grenze mit Thornford.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat ihren Namen von scir burne (altenglisch) etwa „klarer Quellfluss“.

Ursprünge reichen bis ins 7. Jahrhundert; Sherborne war eine wichtige Stadt und religiöses Zentrum von Wessex, einem der sieben saxonischen Königreiche in England. König Alfreds ältere Brüder Æthelbald von Wessex und Æthelberht von Wessex sind in der Abtei begraben. Aldhelm war der erste Bischof von Sherborne. 1075 wurden die Kirchengebäude zu einer Benediktinerabtei. Während lokaler Konflikte in späteren Jahrhunderten brannte die Stadt teilweise ab, wurde aber wieder aufgebaut. Im 12. Jahrhundert baute Roger von Caen, Bischof von Salisbury und Kanzler von England, einen befestigten Palast, der im Englischen Bürgerkrieg, 1645, zerstört wurde. Ruinen in einer späteren großen Gartenanlage blieben übrig. 1594 erbaute Sir Walter Raleigh ein Herrenhaus in der Nähe. Dies wird heute als Sherborne Castle bezeichnet. Im Zweiten Weltkrieg diente es als wichtige Befehlszentrale.

Eine Schule gab es seit der Zeit von König Alfred, der dort ausgebildet wurde. 1550 wurde sie als heutige Sherborne School in den Gebäuden der Abtei wieder gegründet.

Sherborne war jahrhundertelang ein regionales Verwaltungszentrum (Sherborne hundred).

Sherborne ist Gründungsmitglied der europäischen Städtevereinigung Douzelage.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Her Majesty's Stationery Office: An Inventory of the Historical Monuments in Dorset, Volume 1, West, London 1952, S. pp199-221. Digitalisat auf der Website von British History Online. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sherborne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Sherborne Castle
Sherborne Abbey