Sheryl Swoopes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sheryl Swoopes Pix.gif
Sheryl Swoopes
Personenbezogene Informationen
Voller Name Sheryl Denise Swoopes
Geburtstag 25. März 1971
Geburtsort Brownfield, Texas,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Größe 183 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Guard
College Texas Tech University
Trikotnummer 22
WNBA-Vereine als Aktive
Jahre Verein
1997–2007
2008
2011
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Comets
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Seattle Storm
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tulsa Shock
Vereine als Aktive
Jahre Verein
2004–2005
2005–2006
RusslandRussland VBM-SGAU Samara
ItalienItalien Taranto Cras Basket
Infobox zuletzt aktualisiert: 16. September 2014

Sheryl Denise Swoopes (* 25. März 1971 in Brownfield, Texas, Vereinigte Staaten) ist eine ehemalige professionelle Basketballspielerin. Ihre größten Erfolge feierte sie mit den Houston Comets in der Women’s National Basketball Association sowie der US-amerikanischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sheryl Swoopes spielte in der WNBA lange bei den Houston Comets und wechselte erst spät zu einem anderen Verein. Mit dem Team aus Houston konnte sie vier WNBA-Meisterschaften erringen und auch viele individuelle Auszeichnungen erringen, unter anderem dreimal die Auszeichnung MVP der WNBA.

Sie wurde für ihre Leistungen in der WNBA sowohl 2006 in das aus zehn Spielerinnen bestehende WNBA All-Decade Team als auch zum 15-jährigen Jubiläum der Liga im Jahr 2011 zu den WNBA's Top 15 Players of All Time gewählt. 2016 wurde sie in die Naismith Memorial Basketball Hall of Fame aufgenommen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie gewann mit der US-amerikanischen Frauenbasketballmannschaft dreimal die olympische Goldmedaille (1996, 2000 und 2004) sowie 2002 die Basketball-Weltmeisterschaft.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1993 wurde sie mit der Sportler des Jahres-Auszeichnung von Associated Press geehrt.

Swoopes ist die erste Frau im Basketball, nach der ein Sportschuh des Sportartikelherstellers Nike benannt wurde: „Air Swoopes“.

Swoopes lebt offen homosexuell. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Three-time MVP 'tired of having to hide my feelings'

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]