Shlomo Amar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rabbi Shlomo Amar

Shlomo Moshe Amar (hebräisch שלמה משה עמאר; * 1948 in Casablanca, Marokko) war einer von zwei Großrabbinern in Israel. Shlomo Amar war von 2003 bis 2013 der sephardische Oberrabbiner von Israel.

Der andere Großrabbiner während seiner Amtszeit in Israel, der aschkenasische Oberrabbiner Jona Metzger, hat sich aufgrund von Korruptionsvorwürfen, die er bestreitet, im Juni 2013 selbst von einigen Ämtern suspendiert.[1]

Als Nachfolger im Amt der sephardischen Oberrabbiner von Israel wurde im Juli 2013 Yitzhak Yosef gewählt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shlomo Amar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sabine Brandes: Oberrabbiner suspendiert sich selbst: Jona Metzger weist nach wie vor alle Vorwürfe zurück. Jüdische Allgemeine, 24. Juni 2013
  2. Israel's New Chief Rabbis Are Chosen: Sephardi Rabbi Yitzhak Yosef and Ashkenazi Rabbi David Lau In: haaretz.com, Abgerufen am 22. November 2016