Shtisel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelShtisel
OriginaltitelShtisel
ProduktionslandIsrael
OriginalspracheHebräisch, Jiddisch
Jahr2013
Längeca. 50 Minuten
Episoden24 in 2 Staffeln (Liste)
IdeeOri Elon,
Yehonatan Indursky
Erstausstrahlung29. Juni 2013
Besetzung
Synchronisation

Shtisel (hebräisch שטיסל) ist eine israelische Fernsehserie über das Leben einer ultraorthodoxen jüdischen Familie in Jerusalem. Die Serie stammt von Ori Elon und Yehonatan Indursky. Bisher wurden insgesamt 24 Folgen in 2 Staffeln veröffentlicht. Im deutschsprachigen Raum ist die Serie über den Online-Streamingdienst Netflix zu sehen.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Akiva Shtisel ist ein Junggeselle, der mit seinem strengen Vater Shulem zusammenlebt. Er lebt in dem Jerusalemer Vorort Geula. Seine Mutter ist tot, er beginnt seine Arbeit als Lehrer und sucht eine Frau zum Heiraten. Er verliebt sich in die ältere Elisheva, Bankangestellte, Mutter und zweifache Witwe, was jedoch nicht nur in seiner Familie auf Widerstand stößt.

Shulems Tochter, Giti Weiss, hat fünf Kinder und wurde von ihrem Mann verlassen; er ist in Argentinien untergetaucht. Sie versucht nun, einen Job zu finden, um ihre Familie zu ernähren.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie feierte ihre Premiere am 29. Juni 2013. Bislang wurden zwei Staffeln produziert. Ein dritte Staffel ist in Vorbereitung.[1] Die Serie soll ein US-amerikanisches Remake erhalten und von Amazon produziert werden. Der kolportierte Titel des Remakes lautet Emmis. Als Handlungsort ist der New Yorker Stadtteil Brooklyn vorgesehen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. JTA und Gabe Friedman: Hit Orthodox Israeli Show 'Shtisel' Renewed for Much-anticipated 3rd Season. 9. Mai 2019, abgerufen am 2. November 2019 (englisch).
  2. Debra Kamin: Israeli Drama About Ultra-Orthodox Brood Gets American Treatment (englisch) in: Variety vom 17. Oktober 2016