Shushica

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shushica
Tal der Shushica

Tal der Shushica

Daten
Lage Albanien
Flusssystem Vjosa
Abfluss über Vjosa → Adria
Quelle  
40° 9′ 55″ N, 19° 53′ 58″ O
Quellhöhe ca. 1330 m
Mündung Östlich von Beshisht in die VjosaKoordinaten: 40° 34′ 8″ N, 19° 34′ 13″ O
40° 34′ 8″ N, 19° 34′ 13″ O
Mündungshöhe ca. 10 m
Höhenunterschied ca. 1320 m

Die Shushica [ʃuʃiʦa] (albanisch auch Shushicë [ʃuʃiʦə]) oder auch Lum/-i i Vlorës ist ein Fluss in Südalbanien. Sie entspringt im Hinterland der Albanischen Riviera und fließt etwa 80 Kilometer nordwärts parallel zur Küste des Ionischen Meers und der Adria durch den Qark Vlora.

Bedingt durch die geologischen Verhältnisse des Gebietes (Karstlandschaft) neigt der Fluss bereits im Oberlauf auf weiten Abschnitten zeitweise zu versickern. Das Hydronym Shushica stammt aus dem altslawischen сухъ/suhă beziehungsweise bulgarischen сух/suh („dürr, trocken“) mit Suffix.[1] Der Name bedeutet demnach so viel wie „die Trockene“ beziehungsweise „der trockene Fluss“, da wegen der Unterströmungen im Karst die Wasserführung unstetig ist. Nur nach der Schneeschmelze und nach Starkregen ist die Wasserführung durchgängig.

Die landwirtschaftliche Nutzung des Flusstales durch Ackerbau ist sehr intensiv und beginnt bereits am Oberlauf. Entlang des Flusses bestehen bisher drei Brücken, sie befinden sich am Unterlauf bei den Orten Peshkëpi, Drashovica und Kota, ansonsten dienen Furten zum Überqueren des Flusses.

Die Shushica mündet rund 15 Kilometer nördlich der südalbanischen Hafenstadt Vlora unweit von Selenica in die Vjosa.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Xhelal Ylli: Das slavische Lehngut im Albanischen: Ortsnamen. 1997, S. 176 (google.de).