Sibérie m’était contéee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sibérie m’était contéee
Studioalbum von Manu Chao
Veröffentlichung 2004
Label Because Music
Format CD, LP
Genre Chanson / Reggae
Anzahl der Titel 23
Laufzeit 1h 12m 58s
Chronologie
Radio Bemba Sound System
(2002)
Sibérie m’était contéee La Radiolina
(2007)

Sibérie m’était contéee [sic] oder Siberie m'etait contéee [sic] (fr.: "[Die Geschichte von] Sibirien wurde mir erzählt") ist das bislang dritte Studio-Album in der Solokarriere von Manu Chao. Es wurde 2004 veröffentlicht und besteht erstmals für Chao nur aus Liedern auf Französisch. Bei diesem Werk handelt es sich eigentlich nur um eine CD-Beilage eines sozial- und gesellschaftskritischen Kinderbuches mit Zeichnungen von Jacek Woźniak und Texten von Manu Chao. Verkauft wurde es fast ausschließlich in Frankreich bei sehr geringen Auflagen.

Die Lieder auf dem Album, wie zum Beispiel Petite blonde du Boulevard Brune, beziehen sich sehr auf Paris und das Leben in dieser Stadt. Das Stück Helno est mort ("Helno ist tot") ist wiederum seinem Freund Helno (Noël Rota), dem an einer Drogenüberdosis gestorbenen Sänger von Les Négresses Vertes, gewidmet.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Le P'tit jardin"
  2. "Petite blonde du boulevard Brune"
  3. "La valse à sale temps"
  4. "Les mille paillettes"
  5. "Il faut manger"
  6. "Helno est mort"
  7. "J'ai besoin de la lune"
  8. "L'automne est las"
  9. "Si loin de toi, je te joue"
  10. "100.000 remords"
  11. "Trop tot, trop tard"
  12. "Te tromper"
  13. "Madame banquise"
  14. "Les Rues de l'Hiver"
  15. "Sibérie fleuve amour"
  16. "Les petites planètes"
  17. "Te souviens tu..."
  18. "J'ai besoin de la lune remix"
  19. "Dans mon jardin"
  20. "Merci bonsoir..."
  21. "Je suis fou de toi"
  22. "Les yeux turquoises"
  23. "Sibérie"