Sibiril

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sibiril
Sibiril (Frankreich)
Sibiril
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Morlaix
Kanton Saint-Pol-de-Léon
Gemeindeverband Haut-Léon Communauté
Koordinaten 48° 40′ N, 4° 4′ WKoordinaten: 48° 40′ N, 4° 4′ W
Höhe 0–66 m
Fläche 11,47 km2
Einwohner 1.208 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 105 Einw./km2
Postleitzahl 29250
INSEE-Code

Mairie Sibiril

Sibiril (bretonisch Sibiril) ist eine französische Gemeinde mit 1.208 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Finistère in der Bretagne. Die Gemeinde liegt 43 Kilometer nordöstlich von Brest. An der östlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Guillec.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
1467 1351 1228 1243 1200 1144 1218 1208

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre
  • Schloss von Kérouzéré aus dem 17. Jahrhundert nördlich des Orts
  • Landhaus Manoir de Kerlan aus dem 16. Jahrhundert nordöstlich des Dorfs
  • Mühle von Kerlan
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 18. Jahrhundert mit dem Grabmal von Jean de Kerouzéré aus dem 15. Jahrhundert

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Sibiril

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Finistère. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-039-6, S. 1419–1421.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sibiril – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien