Sibylle Obenaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sibylle Obenaus ist eine deutsche Historikerin und Autorin.

Obenaus wurde 1965 mit einer Arbeit zu Adolf Müllner und das Literaturblatt 1820–1825. Ein Beitrag zum literarischen Leben der Restaurationsepoche an der Georg-August-Universität Göttingen promoviert.

Sie arbeitet auf dem Gebiet der Zeitschriftenforschung. Darüber hinaus hat sie die Geschichte einer ganzen Reihe jüdischer Gemeinden in Niedersachsen erforscht und die Ergebnisse dargestellt.[1]

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die deutschen allgemeinen kritischen Zeitschriften in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Entwurf einer Gesamtdarstellung. Buchhändler-Vereinigung, Frankfurt am Main 1973
  • Literarische und politische Zeitschriften, 1830–1848. Metzler, Stuttgart 1986 (Sammlung Metzler, 225), ISBN 3-476-10225-4
  • Literarische und politische Zeitschriften, 1848–1880. Metzler, Stuttgart 1987 (Sammlung Metzler, 229), ISBN 3-476-10229-7
  • Hochschulstudium ohne Reifezeugnis. Die schriftliche Prüfung im allgemeinen Teil. Eine gutachterliche Stellungnahme und 75 Prüfungstexte aus sechs Hochschulen (mit Heinz Lutter), Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens, Hannover 1984
  • „Schreiben, wie es wirklich war ...“. Die Aufzeichnungen Karl Dürkefäldens aus der Zeit des Nationalsozialismus.(Hrsg.) Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung, Hannover 1995
  • mit Karl H. Ahrens, Annika Hillmann, Lino Klevesath: Eingebunden in das Bündel des Lebens. Dokumentation des jüdischen Friedhofs und Geschichte der jüdischen Gemeinde in Winsen an der Luhe. Heimat- und Museumsverein Winsen (Luhe), 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beiträge Ahlden, Celle, Gifhorn, Göttingen, Hankensbüttel / Bodenteich / Wittingen, Mollenfelde, Peine und Rethem In: Herbert Obenaus (Hrsg. in Zusammenarbeit mit David Bankier und Daniel Fraenkel): Historisches Handbuch der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen und Bremen. Band 1 und 2 (1668 S.), Göttingen 2005, ISBN 3-89244-753-5, S. 103–108, S. 394–421, S. 603–611, S. 626–663, S. 721–726, S. 1050–1057, S. 1268–1288 und S. 1303–1308