Sickingen-Bus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia:Löschregeln Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls du Autor des Artikels bist, lies dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Ich weiß, alles ist relevant - aber: ein Busunternehmen mit zwei Bussen und weniger als 100 Fahrgästen am Tag? Das sollte zumindest mal andiskutiert werden. --Mef.ellingen (Diskussion) 12:54, 17. Jul. 2017 (CEST)

Sickingen-Bus 
Basisinformationen
Unternehmenssitz Landstuhl
Webpräsenz Liniennetzplan
Eigentümer Stadt Landstuhl
Verkehrsverbund VRN
Statistik
Einzugsgebiet Landstuhldep1

Der Sickingen-Bus ist ein Betriebszweig der Stadtwerke Landstuhl, der zur Bedienung des Stadtbuses in Landstuhl geschaffen wurde.[1] Die einzige Strecke wird seit dem 16. August 2015 von Rheinpfalzbus bedient.[2]

Linienübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sickingen-Bus bedient 2017 innerhalb Landstuhl folgende Ringlinie, die werktags im Stundentakt befahren wird:

  • Linie 175: Stadthalle Landstuhl – Bahnhof Landstuhl – Saarbrücker Straße – Toom/Kaufland – Bahnhof Landstuhl – Kreissparkasse – Haydnstraße – In der AtzelKrankenhaus – Zur MelkereiBurg Nanstein – Zur Melkerei – Am Kreuz – Friedhof – CUBO Erlebnisbad – Agentur für Arbeit Landstuhl – Stadthalle Landstuhl

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Betriebssatzung für die Stadtwerke Landstuhl vom 15. Dezember 1998, in der Fassung vom 26. November 2014. Stadtwerke Lnadstuhl, 26. November 2014, abgerufen am 18. Juli 2017.
  2. Busverkehr im Westen des Landkreises Kaiserslautern neu vergeben. 17. August 2015, abgerufen am 18. Juli 2017.