Siegbrücke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siegbrücke Alzenbach, Blick vom Hotel Schützenhof

Siegbrücke war ein Ortsteil der Gemeinde Eitorf und gehört heute zu Alzenbach. Namensgebend war die Brücke der Landesstraße 333 nach Halft. Oft wurde das dortige Hotel Schützenhof noch als Siegbrücke bezeichnet.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siegbrücke liegt am südlichen, orographisch linken Ufer der Sieg.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1885 hatte Siegbrücke zwei Wohngebäude mit sieben Einwohnern.[1]

1901 wohnten hier der Wirt Wilhelm Hoffstadt und der Schneider Heinrich Rösgen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gemeindelexikon für das Königreich Preußen. Band XII. Provinz Rheinland. Verlag des Königlichen statistischen Bureaus, Berlin 1888, S. 115 (online [PDF; 1,5 MB; abgerufen am 17. Dezember 2015]).
  2. Einwohner-Adressbuch Siegburg 1901

Koordinaten: 50° 46′ N, 7° 29′ O