Siegerlandring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siegerlandring
Siegerlandflughafen
Blank - Spacer.png

Adresse:
Siegerland-Flughafen GmbH
Flughafenstraße
57299 Burbach

Siegerlandring (Deutschland)
Red pog.svg
DeutschlandDeutschland Burbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Streckenart: Flugplatzkurs
Eröffnung: 1978
Stillgelegt: 2000
Rennstrecke
Automobilsport
Siegerlandring.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
DTM
Streckenlänge: 3,346 km (2,08 mi)
Kurven: 2 + 4 Schikanen
Zuschauerkapazität: 2000[1]
Rekorde
Streckenrekord:
(DTM (Rennen))
1:21,96 min.
(Per-Gunnar Andersson, ML Racing, Volvo, 1985)
Streckenrekord:
(DTM (Qualifying))
1:14,97 min.
(Klaus Ludwig, Ringshausen, Ford, 1985)
http://www.siegerland-airport.de/

Koordinaten: 50° 42′ 28″ N, 8° 4′ 59″ O

Der Siegerlandring war eine temporäre Motorsport-Rennstrecke auf dem Gelände des Siegerlandflughafen in Burbach bei Siegen.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kurs war 3.346 km lang und wurde im Uhrzeigersinn befahren[2]. Nach einer kurzen Start-/Zielgeraden wurde zuerst in die Westkurve rechts eingefahren. Auf der Gegengeraden mussten zwei Rechts-Links-Schikanen passiert werden bevor es in zwei 90°-Rechtskurven wieder auf die Start-/Zielgerade zurückging. Auch hier mussten zwei Rechts-Links-Schikanen umfahren werden, bevor die Ziellinie überfahren werden konnte.

Rennsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptveranstalter der Rennen war der Automobilclub (AMC) Burbach, der von 1978 bis 2000 das Siegerland-Flughafen-Rennen austrug.[3]

Deutsche Tourenwagen-Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das wohl bekannteste Rennen auf der Strecke fand am 8. September 1985 statt. An diesem Tag wurde das „Siegerland-Flughafenrennen“ der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft ausgetragen. Der von der Pole-Position gestartete Klaus Ludwig konnte das Rennen für sich entscheiden. Die schnellste Rennrunde fuhr Per-Gunnar Andersson. Im Rennen wurden viele Zeitstrafen wegen Auslassens der Schikanen ausgesprochen[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. gt-eins.de: Rennstrecken Europas
  2. theracingline.net: Siegerland Airfield Circuit (1980-2000)
  3. amc-burbach.de: Voll mobil: Beim AMC Burbach geht es rund (Memento des Originals vom 18. August 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.amc-burbach.de
  4. dtm.com: Siegerland-Flughafenrennen, Siegerlandring (D) (Memento des Originals vom 12. Mai 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dtm.com