Siegfried Beyschlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Siegfried Alfred Julius Wilhelm Beyschlag (* 2. Oktober 1905 in Fürth; † 26. Juli 1996 in Erlangen) war ein deutscher germanistischer und skandinavistischer Mediävist und Linguist. Er war Professor und Ordinarius für Germanische und Deutsche Philologie und Skandinavistik an der Universität Erlangen.

Er machte 1925 Abitur am Wilhelmsgymnasium München[1]. Anschließend studierte er an der LMU München Jura und Philosophie und wurde dort 1931 zum Dr. phil. promoviert.[2]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monographien
  • Zeilen- und Hakenstil. Seine künstlerische Verwendung in der Nibelungenstrophe und im Hildebrandston. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 56 (1932), S. 225–313. (Dissertationsschrift)
  • Die Wiener Genesis: Idee, Stoff und Form. (= Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften in Wien, Philosophisch-Historische Klasse; Bd. 220, 3), Wien 1942. (Habilitationsschrift)
  • Metrik der mittelhochdeutschen Blütezeit in Grundzügen. Kopenhagen 1944. (1. Aufl. in Deutschland: Nürnberg 1950; 6., neu bearbeitete Auflage von 1969 als Altdeutsche Verskunst in Grundzügen)
  • Konungasögur: Untersuchungen zur Königssaga bis Snorri. Die älteren Übersichtswerke samt Ynglingasaga. (= Bibliotheca Arnamagnaeana; 8), Kopenhagen 1950.
Herausgaben
  • Walther von der Vogelweide. (= Wege der Forschung; 112), WBG, Darmstadt 1971.
  • Die Lieder Neidharts. Der Textbestand der Pergament-Handschriften und die Melodien. Text und Übertragung, Einführung und Worterklärungen, Konkordanz. Edition der Melodien von Horst Brunner. WBG, Darmstadt 1975.
  • Herr Neidhart diesen Reihen sang: die Texte und Melodien der Neidhartlieder mit Übersetzungen und Kommentaren Neidhart. (= Göppinger Arbeiten zur Germanistik; 468), mit Horst Brunner, Göppingen 1989.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelms-Gymnasium in München. Jahresbericht über die drei Studienjahre 1922/23, 1923/24, 1924/25. München 1925.
  2. Rech, L. u. Buzas, L.: Verzeichnis der Doktoren und Dissertationen an der Universität Ingolstadt – Landshut – München 1472-1970, Bd. 7, München 1977