Sigoulès-et-Flaugeac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sigoulès-et-Flaugeac
Sigoulès-et-Flaugeac (Frankreich)
Sigoulès-et-Flaugeac
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Dordogne
Arrondissement Bergerac
Kanton Sud-Bergeracois
Gemeindeverband Agglomération Bergeracoise
Koordinaten 44° 45′ N, 0° 25′ OKoordinaten: 44° 45′ N, 0° 25′ O
Höhe 51–189 m
Fläche 18,21 km2
Einwohner 1.244 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 68 Einw./km2
Postleitzahl 24240
INSEE-Code
Website sigoules.fr

Pfarrkirche Saint-Jacques-le-Majeur in Sigoulès

Sigoulès-et-Flaugeac ist eine französische Gemeinde mit 1.244 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Dordogne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Bergerac und zum Kanton Sud-Bergeracois.

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2019 als Commune nouvelle durch Zusammenlegung der bis dahin selbstständigen Gemeinden Sigoulès und Flaugeac, die fortan den Status von Communes déléguées besitzen. Der Verwaltungssitz befindet sich in Sigoulès.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commune déléguée ehemaliger
INSEE-Code
PLZ Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)
Sigoulès (Verwaltungssitz) 24534 24240 10,86 920
Flaugeac 24181 24240 7,35 324

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sigoulès-et-Flaugeac liegt ca. zwölf Kilometer südwestlich von Bergerac in dessen Einzugsbereich (Aire urbaine) im Gebiet Bergeracois der historischen Provinz Périgord.

Umgeben wird Sigoulès-et-Flaugeac von sieben Nachbargemeinden:

Cunèges Pomport Rouffignac-de-Sigoulès
Thénac Nachbargemeinden Singleyrac
Saint-Julien-Innocence-Eulalie Mescoules Saint-Julien-Innocence-Eulalie

Sigoulès-et-Flaugeac liegt in den Einzugsgebieten der Flüsse Dordogne und Garonne.[2]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sigoulès-et-Flaugeac unterhält über die Commune déléguée Sigoulès folgende Städtepartnerschaften:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Ort Bemerkungen Bild
Pfarrkirche Saint-Jacques-le-Majeur Sigoulès 15. Jahrhundert
Sigoules-eglise.JPG
Kirche Saint-Michel im Weiler Lestignac Sigoulès 13. Jahrhundert, als Monument historique eingeschrieben
Clocher dans les arbres.JPG
Pfarrkirche Saint-Remy Flaugeac 15. Jahrhundert
Flaugeac église (2).JPG
Herrenhaus Maurillac Flaugeac 19. Jahrhundert
60x15transparent spacer.svg

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergerac rosé

Sigoulès-et-Flaugeac liegt in den Zonen AOC des Bergerac mit den Appellationen Bergerac (blanc, rosé, rouge) und Côtes de Bergerac (blanc, rouge).[4]

Aktive Arbeitsstätten nach Branchen am 31. Dezember 2015[5][6]
Gesamt = 154

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde verfügt über:

  • eine öffentliche Vor- und Grundschule mit 143 Schülerinnen und Schülern im Schuljahr 2018/2019[7]
  • das private Collège „Notre-Dame“[8]
  • das private landwirtschaftliche Lycée „Le Cluzeau“[9]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Route départementale 933, die ehemalige Route nationale 133, durchquert Flaugeac von Nord nach Süd und verbindet die Gemeinde im Norden mit Bergerac und im Süden mit Eymet, dem Hauptort des Kantons, und in der Folge mit Gemeinden der benachbarten Départements.
  • Die Route départementale 15 durchquert die Gemeinde von Nordwest nach Südost und verbindet die Gemeinde im Nordwesten mit Gardonne auf der Verkehrsachse Bordeaux–Bergerac und im Südosten mit Singleyrac.
  • Die Gemeinde ist auch erreichbar über die Route départementale 17, die sie von Südwest nach Nordost durchquert.
  • Flaugeac ist über eine Linie des Busnetzes Transpérigord, die von Bergerac nach Eymet führt, mit anderen Gemeinden des Départements verbunden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sigoulès-et-Flaugeac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RECUEIL DES ACTES ADMINISTRATIFS N°24-2018-039 (fr, PDF) Département Dordogne. S. 65–69. 15. November 2018. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  2. Ma commune : Sigoulès-et-Flaugeac (fr) Système d’Information sur l’Eau du Bassin Adour Garonne. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  3. Annuaire des villes jumelées (fr) Association Française du Conseil des Communes et Régions d’Europe (AFCCRE). Abgerufen am 24. Januar 2019.
  4. Institut national de l’origine et de la qualité : Rechercher un produit (fr) Institut national de l’origine et de la qualité. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  5. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Sigoulès (24534) (fr) INSEE. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  6. Caractéristiques des établissements en 2015 Commune de Flaugeac (24181) (fr) INSEE. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  7. École maternelle et élémentaire (fr) Nationales Bildungsministerium. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  8. Collège (fr) Nationales Bildungsministerium. Abgerufen am 24. Januar 2019.
  9. Lycée professionel (fr) Nationales Bildungsministerium. Abgerufen am 24. Januar 2019.