Silber (Farbe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Farbe, weitere Bedeutungen unter Silber (Begriffsklärung)
Silber (silver)
 
Bestandteile
RGB (r, g, b) (192, 192, 192)
Hexadezimal-Triplet C0C0C0
CMYK (c, m, y, k) (0%, 0%, 0%, 25%)
HSL (h, s, l) (0°, 0%, 74%)
Ein Silbertablett
Einjähriges Silberblatt
Vollmond, dessen "silbernes" Leuchten durch Reflexion des Sonnenlichtes entsteht
Ein reiner Silber-Kristall
Silbermöwe (Larus argentatus)

Die Farbe Silber bezeichnet einen Metallic-Farbton der grauen Farbe. Computermonitore können Silber als Einzelfarbe nicht anzeigen, da die Farbwiedergabe abhängig von der Lichtquelle und dem Oberflächenmaterial ist. Die Farbe Silber wird deshalb als ein bestimmt definiertes, helles Grau dargestellt.

Farbdefinitionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Webfarbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In HTML 4/VGA weist Silber einen standardisierten Farbnamen auf. Beispiele für die Anwendung der Webfarbe Silber sind somit:

  • HTML-Beispiel: <body bgcolor="silver">
  • CSS-Beispiel: body {background-color: #C0C0C0;}

Die Farbe Silber in der Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minerale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der freien Elektronen haben etliche Metalle ein silberfarbiges Aussehen.[1]

Pflanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Pflanzen tragen das Silber in ihrem Namen, so z. B.:

Tiere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch etliche Tiere tragen das Silber in ihrem Namen:

Die Farbe Silber in der Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heraldik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Heraldik wird Silber, wie auch Gold, als Metall bezeichnet, das zu den heraldischen Tinkturen zählt. Es wird häufig durch weiße Farbe wiedergegeben.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farbpsychologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Farbe Silber steht für Leichtigkeit, Freiheit, Schnelligkeit und Klarheit. Es wirkt aber kühl und zurückhaltend.[2]

Farbnamen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Silber gibt es etliche, umgangssprachliche Bezeichnungen bzw. Farbnamen:

  • Altsilber
  • Aluminiumglanz
  • Antiksilber
  • Bronzesilber
  • Chromglanz
  • Lamettasilber
  • Lichtsilber
  • Metallicgrau
  • Neusilber
  • Nickelglanz
  • Ofenrohrsilber
  • Platinfarben
  • Platinweiß
  • Silberblond
  • Silbergrau
  • Silberschwarz
  • Silberweiß
  • Standardsilber
  • Titanglanz
  • Weißgoldglanz
  • Zinkglanz

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil aus den angegebenen Einzelnachweisen sowie der unter Literatur angegebenen Quellen:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Asimov, Isaac Atom: Journey Across the Subatomic Cosmos New York:1992 Plume (Penguin)
  2. Silber ist ewig Zweiter und doch ein Zeichen von Eleganz

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eva Heller: Wie Farben wirken. Farbpsychologie, Farbsymbolik, Kreative Farbgestaltung. 3. Auflage. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 2006 (1. Auflage 1999), ISBN 3-426-27174-5, S. 243–254.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Silber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Silber – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  Wikiquote: Silber – Zitate
Farb-Check-RGB.png

Die in diesem Artikel angezeigten Farben sind nicht farbverbindlich und können auf verschiedenen Monitoren unterschiedlich erscheinen.
Eine Möglichkeit, die Darstellung mit rein visuellen Mitteln näherungsweise zu kalibrieren, bietet das nebenstehende Testbild (nur wenn die Seite nicht gezoomt dargestellt wird):
Tritt auf einer oder mehreren der drei grauen Flächen ein Buchstabe („R“ für Rot, „G“ für Grün oder „B“ für Blau) stark hervor, sollte die Gammakorrektur des korrespondierenden Monitor-Farbkanals korrigiert werden. Das Bild ist auf einen Gammawert von 2,2 eingestellt, der gebräuchliche Wert bei TV-Geräten und Computern mit Windows oder OS X (ab Version 10.6)