Silke Matthias

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Silke Matthias (* 21. Februar 1960 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias wuchs in Berlin auf. Ab 1974 spielte sie noch als Schülerin einige Jahre am Berliner Ensemble die Wendla aus Frank Wedekinds Frühlings Erwachen unter der Regie von B. K. Tragelehn und Einar Schleef.[1] Von 1978 bis 1982 besuchte sie die Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig. Danach spielte sie am Schauspielhaus Leipzig (1982–86) und an der Volksbühne Berlin (1986–94). Matthias ist außerdem ausgebildete Astrologin.

Seit 1994 ist sie auch regelmäßig im Fernsehen in Filmen und Serien zu sehen. Von März 2007 bis Mai 2008 war sie als Helena Van Weyden in der ZDF-Serie Wege zum Glück zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronsprecherin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rezension von Rolf Michaelis. In: Die Zeit, Nr. 11, 8. März 1974.