Silkeborg Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänemark Silkeborg
Wappen von Silkeborg Lage von Silkeborg in Dänemark
Silkeborg Langsø
Silkeborg Langsø
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Midtjylland
Landesteil: Østjylland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Silkeborg Kommune
Gjern Kommune
Kjellerup Kommune
Them Kommune
Ämter (bis Ende 2006): Århus Amt
Viborg Amt
Harden:
(bis März 1970)
Gjern Herred
Hids Herred
Vrads Herred
Tyrsting Herred
Lysgård Herred
Ämter (bis 1970): Viborg Amt
Skanderborg Amt
Einwohner: 95.488 (2021[1])
Fläche: 850,30 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 112 Einwohner je km²
Kommunenummer: 740
Sitz der Verwaltung: Silkeborg
Postleitzahl: 8600 – 8883[3]
Anschrift: Søvej 1
8600 Silkeborg
Bürgermeister: Steen Vindum[4]
(Venstre)
Website: www.silkeborgkommune.dk
Partnerstädte: DeutschlandDeutschland Kaiserslautern

Silkeborg Kommune ist eine dänische Kommune in Jütland. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten“ Silkeborg Kommune mit den bisherigen Kommunen Gjern und Them im Århus Amt sowie der Kjellerup Kommune im Viborg Amt.

Silkeborg Kommune besitzt eine Gesamtbevölkerung von 95.488 Einwohnern (Stand 1. Januar 2021[1]) und eine Fläche von 850,30 km²[2]. Sie ist Teil der Region Midtjylland. Der Sitz der Verwaltung ist in Silkeborg.

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der Kommune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2021[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Sogn Einwohner[5] Ortschaft Einwohner[1]
Alderslyst Sogn 11.105
Balle Sogn 12.326
Bryrup Sogn 1.855 Bryrup 1.533
Dallerup Sogn 1.777 Sorring 1.177
Funder Sogn 3.562 Funder Kirkeby 594
Gødvad Sogn 7.905
Gjern Sogn 1.338 Gjern 1.447
Grønbæk Sogn 2.748 Ans 1.902
Grathe Sogn 341
Hørup Sogn 5.166 Kjellerup 5.034
Hinge Sogn 547 Nørskovlund[A 1] < 200
Kragelund Sogn 1.240 Kragelund 748
Lemming Sogn 737 Lemming 309
Levring Sogn 537 Levring[A 1] < 200
Linå Sogn 3.514 Laven (Teil mehrerer Kommunen)
Linå
386
525
Mariehøj Sogn 7.233
Sejling Sogn 957 Sejling
Skægkær
353
451
Sejs-Svejbæk Sogn 4.569 Sejs-Svejbæk 4.455
Serup Sogn 635 Serup[A 1] < 200
Silkeborg Sogn 6.133 Silkeborg 48.369
Sinding Sogn 455 Sinding 287
Sjørslev Sogn 1.082 Demstrup
Sjørslev
264
373
Skannerup Sogn 781
Skorup Sogn 320
Svostrup Sogn 1.363 Grauballe 759
Them Sogn 4.959 Gjessø
Them
Salten
810
2.312
655
Thorning Sogn 2.069 Nørre Knudstrup
Thorning
224
1.025
Tvilum Sogn 1.959 Fårvang 1.345
Vinderslev Sogn 1.156 Vinderslev 457
Vinding Sogn 302
Virklund Sogn 3.584 Virklund 3.507
Vium Sogn 658 Neder Hvam 291
Voel Sogn 2.029 Voel 1.642
Vrads Sogn 494 Vrads[A 1] < 200
  1. a b c d Nørskovlund hatte 2010 erstmals wieder weniger als 200 Einwohner, Levring und Vdrads hatten 2017 erstmals weniger als 200 Einwohner, Serup 2021.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Silkeborg Kommune unterhält eine Städtepartnerschaft mit DeutschlandDeutschland Kaiserslautern.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Silkeborg Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. Postcode ZIP code Silkeborg, Denmark - GeoPostcodes. Abgerufen am 13. April 2017.
  4. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: Silkeborg (dänisch), abgerufen am 29. April 2020
  5. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Folketal den 1. i kvartalet efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  6. silkeborg.dk: Crossing Bridges (dänisch), abgerufen am 29. April 2020