Sillé-le-Guillaume

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sillé-le-Guillaume
Sillé-le-Guillaume (Frankreich)
Sillé-le-Guillaume
Region Pays de la Loire
Département Sarthe
Arrondissement Mamers
Kanton Sillé-le-Guillaume (Hauptort)
Gemeindeverband Champagne Conlinoise et Pays de Sillé
Koordinaten 48° 11′ N, 0° 8′ WKoordinaten: 48° 11′ N, 0° 8′ W
Höhe 115–260 m
Fläche 12,9 km2
Einwohner 2.312 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 179 Einw./km2
Postleitzahl 72140
INSEE-Code
Website http://www.sille-le-guillaume.fr

Schloss und Kirche in Sillé-le-Guillaume

Sillé-le-Guillaume ist eine französische Gemeinde mit 2312 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Mamers und ist Hauptort im Kanton Sillé-le-Guillaume.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 30 Kilometer nordwestlich von Le Mans im Regionalen Naturpark Normandie-Maine an der Grenze zum Département Mayenne. Nachbargemeinden sind Mont-Saint-Jean im Norden, Saint-Rémy-de-Sillé im Osten, Rouez im Süden, Rouessé-Vassé im Südwesten, Le Grez im Westen und Saint-Pierre-sur-Orthe (Département Mayenne) im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 2.528 2.777 2.863 2.583 2.585 2.360

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • St. Pantaleon-Erla in Niederösterreich
    Die Beziehungen des Musikverein Erla mit Sillé le Guillaume, nahe Le Mans, Frankreich, mündete 1990 in eine offizielle Partnerschaft der beiden Gemeinden St. Pantaleon-Erla und Sillé-le-Guillaume.[1]
  • Somerton in der englischen Grafschaft Somerset

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sillé-le-Guillaume – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinschronik Musikverein Erla. Abgerufen am 7. August 2015.