Silvio Gazzaniga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der von Silvio Gazzaniga gestaltete ÖFB-Cup-Pokal.

Silvio Gazzaniga (* 23. Januar 1921 in Mailand; † 31. Oktober 2016 ebenda[1]) war ein italienischer Bildhauer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der 1970er Jahre arbeitete Gazzaniga als künstlerischer Berater für das Mailänder Unternehmen GDE Bertoni.[2] Im Jahre 1971 entwarf er den FIFA WM-Pokal, die Trophäe, die seit 1974 an den Fußballweltmeister überreicht wird. Ebenfalls aus seiner Hand sind der Pokal für den Gewinner des UEFA Super Cups, der Pokal für den U-21-Europameister, der Afrika Cup, sowie der ÖFB-Cup. Weiters stammt auch die Trophäe für den Gewinner der Baseball-Weltmeisterschaft von Gazzaniga.[3]

Silvio Gazzaniga studierte an der Accademia di Belle Arti di Brera. Er starb im Alter von 95 Jahren in seiner Heimatstadt Mailand.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. È morto Silvio Gazzaniga, il “padre” della Coppa del Mondo di calcio. La Gazzetta dello Sport, 31. Oktober 2016, abgerufen am 2. November 2016 (englisch).
  2. Süddeutsche Zeitung, 12./13. Juli 2014, S. 40.
  3. Die Stiegl-Cup Trophäe - made in Italy. Österreichischer Fußball-Bund, archiviert vom Original am 19. Februar 2009, abgerufen am 2. November 2016.