Silvio Martinello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Silvio Martinello
Silvio Martinello
Radsportler
ItalienItalien Italien
Olympische Sommerspiele
Gold 1996 Atlanta Punktefahren
Bronze 2000 Sydney Zweier-Mannschaftsfahren
Bahn-Radweltmeisterschaften
Bronze 1995 Bogotá Zweier-Mannschaftsfahren
Gold 1995 Bogotá Punktefahren
Gold 1996 Manchester Zweier-Mannschaftsfahren
Gold 1997 Perth Punktefahren

Silvio Martinello (* 19. Januar 1963 in Padua) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer.

Martinello wurde 1986 Profi-Rennfahrer. Er begann als Straßenfahrer mit kleineren Erfolgen bei der Tour de France und Giro d’Italia, fuhr aber vorrangig auf der Bahn.

Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta gewann Martinello die Goldmedaille im Punktefahren, vier Jahre später in Sydney gemeinsam mit Marco Villa die Bronze-Medaille im Zweier-Mannschaftsfahren. Insgesamt holte er u.a. vier Weltmeistertitel, elf nationale italienische Titel und 28 Sechstage-Siege, gemeinsam mit Villa oder anderen prominenten Fahrern wie Rolf Aldag, Erik Zabel und Etienne De Wilde.

2004 trat Martinello vom aktiven Radsport zurück. Seitdem betreibt er einen Fitness-Club in Selvazzano Dentro nahe Padua und organisiert selbst Radrennen, wie 2008 erstmals das Sechstage-Rennen von Mailand.

Sein Sohn ist der Radrennfahrer Nicolò Martinello

Literatur[Bearbeiten]

  • Roger De Maertelaere, De Mannen van de Nacht, Eeklo 2000

Weblinks[Bearbeiten]