Simon Špilak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Špilak Straßenradsport
Simon Špilak bei der Tour de Romandie 2011
Simon Špilak bei der Tour de Romandie 2011
Zur Person
Geburtsdatum 23. Juni 1986
Nation SlowenienSlowenien Slowenien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Katusha Alpecin
Funktion Fahrer
Team(s)
2005
2006–2007
2008–2011
2012-
KRKA-Adria Mobil
Adria Mobil
Lampre
Katusha
Wichtigste Erfolge

Gesamtwertung Tour de Romandie 2010
Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt 2013
Gesamtwertung Tour de Suisse 2015, 2017

Infobox zuletzt aktualisiert: 18. Juni 2017

Simon Špilak (* 23. Juni 1986 in Tišina) ist ein slowenischer Radrennfahrer.

Simon Špilak gewann bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2004 in Verona die Bronzemedaille im Straßenrennen der Junioren hinter Roman Kreuziger und Rafaâ Chtioui. Bei den Straßen-Radweltmeisterschaften 2006 in Salzburg wurde er im U23-Zeitfahren Achter.

Seinen ersten großen Erfolg errang Špilak mit dem Gesamtsieg der Tour de Romandie 2010, bei welcher er auch die vierte Etappe gewann. Špilak ist ein guter Bergfahrer und ein starker Zeitfahrer. Dies verhalf ihm zum Gesamtsieg der Tour de Suisse 2015, welche er im abschließenden Zeitfahren für sich entscheiden konnte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2006
2007
2010
2013
2014
2015
2017

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia 48 116 DNF
Yellow jersey Tour de France 106 DNF
red jersey Vuelta a España

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Simon Špilak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien