Simon Climie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Simon Crispin Climie (* 7. April 1960, in Fulham, London) ist ein britischer Pop-Musiker, Songwriter und ehemaliger Sänger des 1980er-Jahre-Popduos Climie Fisher. Noch bekannter machte ihn seine Zusammenarbeit mit Eric Clapton auf Alben wie Pilgrim, Reptile und Riding with the King (Eric Clapton und B. B. King). Climie schrieb unter anderem I Knew You Were Waiting (For Me), den Nummer-eins-Hit von Aretha Franklin und George Michael.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem letzten Climie-Fisher-Album Coming in for the Kill und dem Weggang von EMI im Jahre 1990, unterschrieb Climie einen Vertrag als Solointerpret bei Sonys Columbia Records und veröffentlichte Ende 1992 das Album Soul Inspiration. Anders als seine früheren Hits mit Partner Rob Fisher erreichten weder das Album noch die Single die entsprechenden britischen Top-40-Ranglisten.

Daher beschloss Climie, als Produzent weiterzumachen. Er produzierte Alben und schrieb Lieder für eine Reihe von Popkünstlern der 1990er Jahre, wie Louise Redknapp and MN8. In den späten 1990ern arbeitete er als Produzent und Co-Autor für Eric Clapton. Auf dessen Album Pilgrim spielte er außerdem Keyboard.

Die bislang letzte Zusammenarbeit mit Clapton ist das Album The Road to Escondido, ein Feature mit J. J. Cale. Außerdem produzierte er das Livealbum Royal Albert Hall London May 2-3-5-6 2005 von Cream und arbeitete mit dem ehemaligen Doobie-Brothers-Mitglied Michael McDonald an dessen Motown-Alben.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
[1][2]
Soul Inspiration
  DE 60 09.11.1992 (11 Wo.)
  UK 60 19.09.1992 (2 Wo.)
Does Your Heart Still Break
  DE 71 08.03.1993 (6 Wo.)

Singles[Bearbeiten]

  • 1992: Soul Inspiration
  • 1993: Does Your Heart Still Break
  • 1993: Oh How the Years Go By
  • 1993: Shine a Light (Soul Inspiration)

Alben[Bearbeiten]

Titelliste

  1. "Soul Inspiration"
  2. "Does Your Heart Still Break"
  3. "Love in the Right Hands"
  4. "Dream with Me"
  5. "Oh How the Years Go By"
  6. "Don’t Give Up so Easy"
  7. "Spell"
  8. "Don’t Waste Time (Make Your Move)"
  9. "Losing You"
  10. "Life Goes On"

Grammy Awards[3][Bearbeiten]

  • 2000 – für Riding with the King (B. B. King und Eric Clapton) in der Kategorie Best Traditional Blues Album - or - Best Traditional Blues Recording – Produzent [4]
  • 2007 – für The Road to Escondido (J. J. Cale und Eric Clapton) in der Kategorie Best Contemporary Blues Album – Co-Produzent, Perkussion [5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-ROM, Taurus Press
  2. Hit-Records, UK-Chart-Singles auf CD-ROM, Taurus Press
  3. Simon Climie – Grammy Awards
  4. Riding with the Wind – Info
  5. The Road to Escondido – Info

Weblinks[Bearbeiten]