Simon Zenke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Zenke
Simon Zenke.jpg
Spielerinformationen
Name Simon Terwase Zenke
Geburtstag 24. Dezember 1988
Geburtsort KadunaNigeria
Größe 177 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
Kaduna United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005 Niger Tornadoes 7 0(1)
2005–2010 RC Strasbourg B 59 (11)
2007–2010 RC Strasbourg 38 0(3)
2010–2012 Samsunspor 52 (17)
2012–2013 AS Nancy 9 0(1)
2013–2014 Istanbul BB 19 0(2)
2014–2015 Şanlıurfaspor 32 0(4)
2015–2016 Kardemir Karabükspor 29 0(3)
2016– AFC Tubize 0 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. September 2016

Simon Zenke (* 24. Dezember 1988 in Kaduna) ist ein nigerianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zenke begann seine Karriere in seiner Heimatstadt Kaduna mit Kaduna United, bevor er im Jahr 2005 nach Frankreich in das Jugendinternat von Racing Straßburg wechselte.

Zum Sommer 2012 wechselte er zum französischen Erstligisten AS Nancy. Nach einer halben Spielzeit für Nancy kehrte er in die Türkei zurück und unterschrieb beim Erstligisten Istanbul Büyükşehir Belediyespor einen Eineinhalbjahresvertrag.[1]

Im Frühjahr 2014 wechselte Zenke innerhalb der TFF 1. Lig zu Şanlıurfaspor.[2] Bereits am Saisonende wechselte er erneut seinen Arbeitgeber und heuerte beim Ligarivalen Kardemir Karabükspor an. Mit diesem Verein wurde er zum Saisonende Vizemeister der TFF 1. Lig und stieg damit in die Süper Lig auf.

Nach dem Aufstieg mit Karabükspor verließ er die Türkei und setzte seine Karriere beim belgischen Verein AFC Tubize fort.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit RC Strasbourg
Mit Samsunspor
Mit Kardemir Karabükspor
  • Vizemeister der TFF 1. Lig und Aufstieg in die Süper Lig: 2015/16

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. fotomac.com.tr: „Zenke&Tayfun Belediye'de“ (abgerufen am 29. Januar 2013)
  2. milliyet.com.tr: „Şanlıurfaspor, Zenke'yi transfer etti“ (abgerufen am 4. Februar 2014)