Simson S83

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Simson S83 sind Leichtkrafträder von Simson aufbauend auf dem Modell S53. Sie hatten allerdings 70-cm³-Motoren mit 4,1 kW.

Die Simson S83 wurde ab 1990 in sechs Varianten angeboten:

  • Simson S83 B (normale Ausstattung)
  • Simson S83 C (erweiterte Ausstattung)
  • Simson S83 N (einfache Ausstattung)
  • Simson S83 CX (erweiterte Ausstattung mit Scheibenbremse und Aluminium Gussrädern)
  • Simson S83 E (Offroad-Variante mit einfacher Ausstattung)
  • Simson S83 OR (Offroad-Variante mit erweiterter Ausstattung)

Dann folgten ab 1994 modernisierte Typen des S83 B bzw. S83 C und des S83 E bzw. S83 OR. Sie verfügten nun über eine größere, jedoch weniger attraktive Lampenkanzel. Außerdem wurde das Rücklicht von einem weiteren Verkleidungsteil, welches über die Federbeine hinweg zum Rücklicht führt, umschlossen. Das Leichtkraftrad verfügt über 69,9 cm³ Hubraum, welche 4,1 kW (5,6 PS) und eine Geschwindigkeit von 75 km/h zulassen. Die Straßenmodelle wurden nun mit „Alpha“ und die Endurovariante mit „Beta“ bezeichnet.