Sinan Gümüş

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sinan Gümüş
Sinan guemues.jpg
Sinan Gümüş (2013)
Personalia
Geburtstag 15. Januar 1994
Geburtsort PfullendorfDeutschland
Größe 179 cm
Position offensives Mittelfeld, Sturm
Junioren
Jahre Station
TSV Aach-Linz
0000–2011 SC Pfullendorf
2011–2013 VfB Stuttgart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2014 VfB Stuttgart II 32 0(1)
2014–2019 Galatasaray Istanbul 75 (19)
2019– CFC Genua 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2013 Deutschland U-20 3 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

Sinan Gümüş (* 15. Januar 1994 in Pfullendorf) ist ein deutsch-türkischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gümüş im Trikot von Galatasaray (2015)

Gümüş ist in Pfullendorf geboren und aufgewachsen, und durchlief die Jugendabteilungen der örtlichen Vereine TSV Aach-Linz und SC Pfullendorf.[1] Durch seine beiden Treffer beim 2:1-Endspielsieg gegen den SV Sinzheim machte Gümüş den SC Pfullendorf am 24. Juni 2009 zum Südbadischen U-15-Pokalsieger.[2] 2011 wechselte er zur U-19 des VfB Stuttgart.

Noch als A-Jugendlicher gab Sinan Gümüş am 15. Dezember 2012 für die zweite Mannschaft des VfB am 22. Spieltag der Saison 2012/13 in der 3. Liga gegen den Karlsruher SC sein Profidebüt.

Am 8. Juli 2014 unterschrieb Gümüş einen bis 2019 datierten Vertrag bei Galatasaray Istanbul.[3] Nach seinem Wechsel nach Istanbul wurde er vom Cheftrainer Cesare Prandelli zwar als Ergänzungsspieler in den Profikader aufgenommen, trainierte und spielte aber ausschließlich für die nachwuchsorientierte Reservemannschaft des Vereins. In dieser U-21-Mannschaft etablierte er sich auf Anhieb als Stammspieler und Leistungsträger. So begann er schnell die Torschützenliste der Reservemannschaftenliga, der U21 Ligi Süper Lig anzuführen. Erst nachdem Galatasaray im Dezember 2014 Prandelli durch Hamza Hamzaoğlu ersetzte, fand Gümüş in den Kaderplanungen der Profimannschaft Berücksichtigung. So gab er sein Profidebüt in der Pokalbegegnung vom 16. Dezember 2014 gegen den Viertligisten Balçova Yaşamspor, in der er auch sein Debüttor für Galatasaray erzielte (Endstand 9:1). Zehn Tage später wurde er in der Auswärtspartie gegen Gençlerbirliği Ankara eingesetzt und absolvierte hier sein Ligadebüt. Ein Jahr und einen Tag später traf er für Cimbom zum ersten Mal in der Liga (gegen Kayserispor).

Für Galatasaray spielte Gümüş fünf Jahre lang und wurde jeweils dreimal türkischer Meister und Pokalsieger. Sein Vertrag zur Saison 2019/20 wurde nicht verlängert und Gümüş wechselte ablösefrei nach Italien zu CFC Genua.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2013 wurde Gümüş durch den deutschen U-20-Trainer Frank Wormuth für ein Vier-Nationen-Turnier in den Niederlanden in die deutsche U-20-Nationalmannschaft nachnominiert. Dort gab er am 10. Oktober 2013 für Deutschland beim 3:0-Sieg gegen die Türkei sein U-Länderspieldebüt.[5] Zwei Tage später erzielte Sinan Gümüş gegen die Niederlande seinen ersten U-20-Länderspieltreffer für Deutschland.[6] Zwischenzeitlich schließt Gümüş einen Wechsel zur türkischen Nationalmannschaft nicht mehr aus, sofern ihm ein Angebot gemacht wird.[7]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Galatasaray Istanbul

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sinan Gümüş – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gümüs entscheidet Istanbul-Derby. (Nicht mehr online verfügbar.) suedkurier.de, 7. Januar 2015, archiviert vom Original am 20. Mai 2016; abgerufen am 17. Dezember 2016.
  2. U15 ist Südbadischer Pokalsieger (Memento des Originals vom 26. Juli 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sc-pfullendorf.de auf sc-pfullendorf.de vom 24. Juni 2009
  3. Sinan Gümüş Galatasaray'da auf galatasaray.org vom 8. Juli 2014
  4. genoacfc.it: SINAN GUMUS RINFORZO PER L’ATTACCO, abgerufen am 6. Juli 2019.
  5. U 20-Männer Spielbericht Deutschland – Türkei 3:0 (1:0) auf DFB.de vom 10. Oktober 2013
  6. 4:0 gegen die Niederlande: U 20-Männer holen zweiten Sieg auf DFB.de vom 12. Oktober 2013
  7. Gazete Futbol vom 4. April 2015