sipgate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
sipgate GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2004[1]
Sitz Düsseldorf, Deutschland
Leitung Thilo Salmon, Tim Mois
Mitarbeiterzahl 170[1]
Branche Telekommunikation
Website sipgate.de

sipgate ist ein Internet-Telefonie-Anbieter mit Sitz in Deutschland, betrieben von der sipgate GmbH, Düsseldorf. Sipgate ist zudem im Vereinigten Königreich verfügbar und war von Juni 2009 bis Oktober 2013 in den USA vertreten.[2][3] In Österreich wurde der Dienst zum 31. Dezember 2013 eingestellt.[4]

Kerngeschäft des Unternehmens ist die Vermittlung von In- und Auslandstelefonaten. Die Nutzer können mit allen SIP-kompatiblen Endgeräten telefonieren, wie z. B. mit VoIP-Telefonen, Softphones und per Adapter auch mit analogen oder DECT-Telefonen. Netzinterne Gespräche sind dabei kostenlos, Verbindungen per SIP-Adresse werden nicht unterstützt.

sipgate bietet Rufnummern aus allen deutschen Ortsnetzen sowie – abhängig vom jeweiligen Produkt – aus dem Ausland an. Über sipgate können Kunden auch SMS und Faxe verschicken.

HD-Telefonie unterstützt sipgate bislang nur bei Satellite.[5] Sie ist auch bei team im Direktrouting mit einer Kompatibilitätsoption möglich.[6]

Im Oktober 2014 wurde das Unternehmen erpresst und mit DDoS-Attacken im Betrieb gestört. Mehr als 200.000 Kundenanschlüsse seien betroffen gewesen.[7]

Mit dem virtuellen Netzbetreiber sipgate Wireless GmbH[8] (gegründet als Vintage Wireless Networks) verfügt sipgate seit 2012[9][10] über ein eigenes Mobilfunknetz, das auf die technische Infrastruktur von Telefonica zugreift und mitnutzt. Über das Tochterunternehmen werden die Mobilfunkdienste von sipgate abgewickelt, die über Ortsrufnummern und Mobilfunknummern erreichbar sind.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sipgate wendet sich mit unterschiedlichen VoIP-Produkten und Diensten an Privat- und Firmenkunden:

sipgate basic
bietet VoIP-Telefonie für Privatkunden für SIP-fähige Telefone oder Adapter, sowie vorkonfigurierte Softphones. Die grundgebührenfreien Funktionen können in einem „Feature-Store“ um kostenpflichtige Funktionen ergänzt werden.
sipgate team
ist eine internetbasierende Telefonanlage für Firmenkunden. Sie unterstützt verteilte Standorte. Mit der Variante „team Mobilfunk“ sind SIM-Karten für Firmenhandys verfügbar, die ebenfalls über die Telefonanlage verwaltet werden.
sipgate trunking
bindet VoIP-fähige Telefonanlagen via Breitband ans Telefonnetz an.
simquadrat
ist ein Mobilfunktarif, die SIM-Karten sind unter einer Ortsrufnummer und einer Mobilfunknummer[11][12] erreichbar, die serverseitigen Dienste können in einem „Feature-Store“ um weitere Funktionen aufgerüstet werden.
satellite
ist eine App für Smartphones und Tablets mit eigener Mobilnummer, die die Mobiltelefonie von einer SIM-Karte unabhängig macht und die Vorteile mobiler Telefonie wie HD-Audio, VoLTE, WLAN-Calling und internationale Erreichbarkeit unter einer dt. Mobilnummer ohne Roaminggebühr vereint.[13]
sipgate.io
übergibt über Programmierschnittstellen die Anruf-Informationen an eine URL. Die XML-basierte Antwort darauf kann individuell beeinflusst werden. Die REST und REST/RTCM-API ist als Teil der sipgate Accounts kostenlos nutzbar. Die WebHook-Aufrufe werden pro Anruf berechnet.
CLINQ
Telefonie-Lösung für Unternehmen im Browser mit vielfältigen Anbindungen an Kundenbeziehungsmanagementsysteme (CRM) wie Salesforce.com und Google.

Betrieb eingestellt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

simconnect
Verband sipgate SIM-Karten mit einer beliebigen lokalen VoiP-Telefonanlage als mobile Nebenstelle im Mobilfunknetz.
sipgate go 
(Dienst eingestellt, Teile mit sipgate basic vereint) bot VoIP-Telefonie für Privatkunden mit einer Festnetznummer. Einstellungen nahm man in einem Webinterface vor.
sipgate one 
bis 31. Juli 2013[14] empfing unter einer einheitlichen Mobilfunknummer Anrufe und leitete sie kostenlos im Parallelruf an Festnetz-, Mobilfunk- und Skypeanschlüsse um; für ausgehende Gespräche gab es eine App für Smartphones.
sipgate acd
bis 31. Juli 2013[15] war ein vorkonfiguriertes VoIP-System zum Betrieb einer Kundenhotline mit bis zu 15 Bearbeitungsplätzen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Firmenportrait: Wir sind sipgate. Abgerufen am 28. März 2019.
  2. sipgate enters U.S VoIP Broadband Market offering free calls. 2. Juni 2009, abgerufen am 15. Juni 2011 (englisch).
  3. sipgate Inc. Services To Cease On 31st of October 2013. sipgate.com
  4. Österreich: VoIP-Dienst sipgate.at wird zum Jahresende eingestellt. 20. Juni 2013, abgerufen am 30. Juni 2013.
  5. HD Telefonie (G.722). In: sipgate basic Hilfe-Center. Abgerufen am 3. Oktober 2016.
  6. Telefonieren in HD-Qualität (Memento vom 20. Mai 2015 im Internet Archive) auf sipgate.de
  7. Internet-Telefonanbieter Sipgate erpresst - 200.000 Kunden betroffen. In: DerWesten. 27. Oktober 2014, abgerufen am 4. Juli 2019.
  8. Eintrag bei der Bundesnetzagentur (Memento vom 19. Juni 2013 im Internet Archive), abgerufen am 29. Mai 2013.
  9. sipgate erhält Handynummern in absehbarer Zeit über Schwesterunternehmen Vintage Wireless, Onlinekosten.de
  10. Testprodukt sipgate one: Adios 01570, sipgate-Blog vom 24. Oktober 2012.
  11. Jetzt endlich Mobil- und Ortsrufnummern zu simquadrat mitnehmen, sipgate-Blog vom 12. Juli 2013
  12. Die simquadrat Mobilrufnummer ist da! sipgate-Blog vom 15. August 2013
  13. sipgate Satellite macht Handynummer von der SIM-Karte unabhängig. Abgerufen am 15. Februar 2018.
  14. Rundschreiben an alle angemeldeten Nutzer des Produkts: sipgate one stellt Service zum 31.07.2013 ein. sipgate, 14. Mai 2013 („Lieber sipgate one Kunde, leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir das Produkt ‚sipgate one‘ aufgrund von externen Einflüssen nicht länger anbieten können. Wir werden daher ‚sipgate one‘ zum 31. Juli 2013 einstellen. […]“)
  15. sipgate acd wurde am 31.7.2013 eingestellt. (Nicht mehr online verfügbar.) sipgate, archiviert vom Original am 1. April 2013; abgerufen am 27. Juni 2015.