Sir Abu Nuʿair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sir Abu Nuʿair
Aufnahme von der ISS
Aufnahme von der ISS
Gewässer Persischer Golf
Geographische Lage 25° 13′ 54″ N, 54° 13′ 20″ OKoordinaten: 25° 13′ 54″ N, 54° 13′ 20″ O
Sir Abu Nuʿair (Vereinigte Arabische Emirate)
Sir Abu Nuʿair
Länge 4 km
Breite 4 km
Fläche 14,34 km²
Höchste Erhebung Green Hill
62 m
Einwohner (unbewohnt)
Inseln der Vereinigten Arabischen Emirate
Inseln der Vereinigten Arabischen Emirate

Sir Abu Nuʿair (arabisch أبو صير نعير, DMG Abū Ṣīr Nuʿair) ist eine Insel im östlichen persischen Golf. Sie gehört zum Emirat Schardscha der Vereinigten Arabischen Emirate und bildet dessen westlichste Landmasse. Sie liegt etwa 80 km nördlich von Abu Dhabi und etwa 104 km südwestlich von Abu Musa. Die Insel mit ihrem annähernd (bis auf die südöstliche Landspitze) kreisrunden Grundriss hat einen Durchmesser von 4 km und ist 14,34 km² groß.[1]

Sir Abu Nuʿair ist das obere Ende eines Salzdiapirs aus dem Kambrium. Das in den Gesteinsschichten der Straße von Hormus häufig vorkommende Salz bahnte sich seinen Weg durch darüberliegende Gesteine und vermischte sich mit diesen. Aus diesem Grund sind Evaporite, Magmatisches Gestein und quarzhaltiger Sandstein typisch für die Oberfläche des Eilands.

In der Nähe der Insel befinden sich mehrere bedeutende Ölfelder des Iran und der Vereinigten Arabischen Emirate, darunter Fateh. Die Insel selbst gehört dem Öl- und Gaskonzern Crescent Petroleum.

Am südöstlichen Ausläufer der Insel befinden sich ein kleiner Hafen und ein Flugfeld. Dort wurde 2017 ein Projekt mit Hotel, 17 privaten Villen, 30 Wohnungen, 16 Geschäften und öffentliche Einrichtungen (Aktivitätszentrum, Moschee) fertiggestellt.[2]

Historische Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PNAS Islands Database
  2. [1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]