Sir Thomas Lipton Trophy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sir Thomas Johnstone Lipton, Stifter des Turnieres
Logo des West Auckland Town AFC, der den Pokal im Logo führt

Die Sir Thomas Lipton Trophy war eines der ersten internationalen Fußballturniere der Welt, das zweimal in Turin, 1909 und 1911, stattgefunden hat. Die Trophy wurde vom schottischen Industriellen Sir Thomas Johnstone Lipton gestiftet und nach ihm benannt. Der Turniermodus besagte, dass die Mannschaft, die als erste zwei Austragungen des Turniers hintereinander gewinnen würde, den „Weltcup“ gewinnen würde. Da der West Auckland Town AFC beide Austragungen des Turnieres gewann, durfte der Club damit die Trophy dauerhaft in Besitz nehmen [1]. Das Turnier wird manchmal fälschlicherweise als der „erste Fußballweltcup“ bezeichnet. Das Turnier ist der Nachfolger des 1908 stattgefundenen Torneo Internazionale Stampa Sportiva, das wohl als das erste internationale Fussballclubturnier angesehen werden darf, obwohl es nie annähernd den Bekanntheitsgrad dieses Turniers erreicht hat.

Teilnehmer des Turnieres wurden von den nationalen Verbänden der Schweiz, Deutschland und den lokalen Stadtklubs aus Italien gestellt. Die The Football Association aus England hat eine Einladung zur Teilnahme jedoch abgelehnt. Da Lipton jedoch nicht ohne ein britisches Team das Turnier starten wollte fragte er den West Auckland Town AFC, ein Amateurteam aus der County Durham das seit 1908 in der Northern Football League spielte und vorwiegend aus Kohlenminenarbeitern bestand.

Es gibt zwei Theorien warum Lipton genau auf West Auckland als Turnierteilnehmer kam: Die eine, die in der Stadt selber populär ist, besagt, dass Lipton Woolwich Arsenal als Teilnehmer wollte, jedoch seine Sekretärin die Anweisung „W.A.“ zu kontaktieren als Abkürzung für West Auckland interpretiert hat. Diese Erklärung ist jedoch eher unwahrscheinlich, da Arsenal zu dieser Zeit erst in die zweithöchste Liga Englands aufgestiegen war und lange noch nicht so bekannt war wie heute und es ist auch keine Verbindung zwischen Lipton und Woolwich Arsenal bekannt. Die wahrscheinlichere Theorie besagt, dass ein Angestellter von Lipton zu dieser Zeit Kontakte zur Northern League unterhalten habe und dort gefragt hat, wer an dem Turnier teilnehmen wolle. Die Originaltrophäe, die West Auckland nach dem zweiten Sieg 1911 für immer bekam, wurde im Januar 1994 gestohlen, nachdem jahrelang im Vereinslokal des „Working Men's Club“ von West Auckland ausgestellt wurde. Nun befindet sich ein besser abgesichertes Replikat der Trophäe an der Stelle.[2] Die Trophäe führt West Auckland bis heute in seinem Vereinslogo.

Austragung 1909[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Tore
11.4.1909 Stuttgarter Sportfreunde 0:2 West Auckland F.C. 0:1 Whittington (10.),0:2 Dickinson (88., Penalty)
11.4.1909 Torino XI 1:2 FC Winterthur 1:0 F. Berardo (13.), 1:1 Lang (25.), 1:2 Lang (55., Penalty)

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Tore
12.4.1909 Torino XI 2:1 Stuttgarter Sportfreunde 0:1 Kipp (15.), 1:1 Debernardi (35.), 2:1 Zuffi II (75.)

Final[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis Tore
12.4.1909 FC Winterthur 0:2 West Auckland F.C. 0:1 R. Jones (6., Penalty), 0:2 R. Jones (8.)

Austragung 1911[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
unbekannt FC Zürich[3] 0:2 West Auckland F.C.
unbekannt Juventus ?:? FC Torino

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
unbekannt FC Torino 2:1 FC Zürich[3]

Final[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
17.4.1911 Juventus 1:6 West Auckland F.C.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rsssf.com/tablesl/lipton-trophy.html
  2. http://www.westauckland.plus.com/waw/history/WorldCup.htm
  3. a b c laut dieser Quelle könnte der Teilnehmer auch Red Star Zürich gewesen sein. Da der Club zu dieser Zeit aber noch nicht in der höchsten Liga spielte ist das eher unwahrscheinlich.