Sisco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sisco
Sisco (Frankreich)
Sisco
Region Korsika
Département Haute-Corse
Arrondissement Bastia
Kanton Cap Corse
Gemeindeverband Cap Corse
Koordinaten 42° 49′ N, 9° 26′ OKoordinaten: 42° 49′ N, 9° 26′ O
Höhe 0–1.324 m
Fläche 24,96 km2
Einwohner 1.121 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km2
Postleitzahl 20233
INSEE-Code

Sisco, auf korsisch Siscu, ist eine Gemeinde im französischen Département Haute-Corse auf der Mittelmeerinsel Korsika. Sie gehört zum Kanton Cap Corse im Arrondissement Bastia.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sisco befindet sich auf der Halbinsel Cap Corse und grenzt im Osten an das Tyrrhenische Meer. Die Nachbargemeinden sind

Das Siedlungsgebiet liegt durchschnittlich auf 500 Metern über dem Meeresspiegel und besteht aus den Ortschaften

  • Plaine de Sisco mit Marina de Sisco, Pieve, Vignale, Crosciano, Poraja, Moline, Ficaja, Partine, Turrezza und Sant' Antone,
  • La Mezania mit Balba, Chioso, Casella und Teghje,
  • Montagne de Sisco mit Poggio, Monacaja, Barrgioni, Cipronascu, Busseto, Assalaccia und Pietrapiana.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2007 2012
Einwohner 485 497 501 514 616 743 901 923 1.030

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ehemaliges Konvent Sainte-Catherine, ein Monument historique
  • ehemaliges Konvent Sant' Antone
  • Kapelle Notre-Dame des Neiges
  • Kapelle Saint-Joseph (korsisch San Ghiseppu)
  • Kapelle San Giuvanni
  • Kapelle San Michele
  • Kapelle Santa Maria Nativita
  • Kirche Saint-Martin
  • Genueserturm von Monacaja
  • Genueserturm von Balba
  • Genueserturm von Crosciano

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sisco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien