Sissa (Italien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sissa
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Sissa (Italien)
Sissa
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Parma (PR)
Lokale Bezeichnung: Sèsa
Koordinaten: 44° 58′ N, 10° 16′ O44.96666666666710.26666666666732Koordinaten: 44° 58′ 0″ N, 10° 16′ 0″ O
Höhe: 32 m s.l.m.
Fläche: 42,9 km²
Einwohner: 4.201 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 98 Einw./km²
Postleitzahl: 43018
Vorwahl: 0521
ISTAT-Nummer: 034034
Volksbezeichnung: Sissesi
Schutzpatron: Jakobus der Ältere
Website: Calestano

Sissa ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 4201 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Parma in der Emilia-Romagna. Die Gemeinde liegt etwa 14 Kilometer nordnordwestlich von Parma am Zusammenfluss des Torricella mit dem Po.

Geschichte[Bearbeiten]

1195 übertrug Heinrich VI. der Kirche von Parma die Rechtsprechung über die Gemeinden Sissa, Palasone und Coltaro, heute allesamt Ortsteile der Gemeinde Sissa.

1. Januar 2014 die Gemeinde fusioniert mit Trecasali und heute bildet die Gemeinde Sissa Trecasali.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sissa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.