Six-Fours-les-Plages

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Six-Fours-les-Plages
Wappen von Six-Fours-les-Plages
Six-Fours-les-Plages (Frankreich)
Six-Fours-les-Plages
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Toulon
Kanton Six-Fours-les-Plages
Gemeindeverband Toulon Provence Méditerranée
Koordinaten 43° 6′ N, 5° 50′ OKoordinaten: 43° 6′ N, 5° 50′ O
Höhe 0–352 m
Fläche 26,58 km²
Einwohner 34.387 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 1.294 Einw./km²
Postleitzahl 83140
INSEE-Code
Website http://www.mairie-six-fours.fr/

Six-Fours (und Sanary weiter links) vom Cap Nègre gesehen

Six-Fours-les-Plages (bis zum 1. Januar 1975: Six-Fours-la-Plage, provenzalisch Sièis Forns lei Plaias oder Sièis Four lei Plaio) ist eine französische Gemeinde mit 34.387 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Administrativ ist sie Sitz des gleichnamigen Kantons im Arrondissement Toulon.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Six-Fours befindet sich zwischen den Gemeinden Ollioules, Sanary-sur-Mer und La Seyne-sur-Mer. Der Name der Gemeinde leitet sich vom lateinischen Sex Fur oder Sex Furni ab und weist auf sechs Stellungen oder Befestigungsanlagen hin. Der höchste Punkt der Gemarkung der Gemeinde ist das Cap Sicié, das sich 352 Meter über das Meer erhebt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um 600 v. Chr. kamen Menschen aus Kleinasien bei Tauroentum (Le Brusc) an Land und gründeten Siedlungen bei den (Îles des Embiez). Aus Angst vor Übergriffen durch Stämme der einheimischen Bevölkerung legten sie – umgeben von sechs befestigten Stellungen – eine befestigte Siedlung auf der höchsten Erhebung der Umgebung an. Bei zahlreichen Angriffen barbarischer Stämme aus dem Norden oder der Sarazenen über das Meer konnte sich die Bevölkerung auf die im Laufe der Zeit weiter ausgebaute Festung zurückziehen. Niemals gelang es Angreifern, die Festung einzunehmen.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bevölkerungszahl wuchs in den letzten 50 Jahren kontinuierlich auf mehr als das Dreifache.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Le Fort de Six Fours
  • Die Festung Six Fours beherrscht das Ortsbild der Gemeinde. Sie dient dem Militär als Zentrum zur Überwachung des Mittelmeerraumes.
  • Das Stift Saint-Pierre, das direkt an die Festung Six-Fours angrenzt, stammt aus dem 11. Jahrhundert.
  • Das Cap Sicié mit den Îles des Embiez und dem Fischerdorf Le Brusc liegt im Westen und La Seyne-sur-Mer im Osten der Landspitze. Diese ist für den ursprünglichen Charakter ihrer Küstenlandschaft berühmt. Auf ihrem höchsten Punkt befindet sich die Kapelle Notre Dame du Mai, in der zahlreiche Votivbilder zu sehen sind, die an die Rettung von Seeleuten aus Lebensgefahr erinnern.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptwirtschaftsfaktoren sind Landwirtschaft und Tourismus.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hélène Segara (* 1971), Sängerin, stammt aus Six-Fours-les-Plages. Ihre Eltern leben dort.
  • Franck Esposito (* 1971), Schwimmer und viermaliger Europameister, wuchs in Six-Fours-les-Plages auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Six-Fours-les-Plages – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien