Sjoika

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dorf
Sjoika
Сёйка
Föderationskreis Sibirien
Republik Altai
Rajon Tschoiski
Gegründet 1907
Dorf seit 1994
Bevölkerung 1520 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Höhe des Zentrums 480 m
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahl (+7) 38840
Postleitzahl 649189
Kfz-Kennzeichen 04
OKATO 84 245 845 001
Geographische Lage
Koordinaten 51° 53′ N, 86° 44′ OKoordinaten: 51° 53′ 0″ N, 86° 44′ 15″ O
Sjoika (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Sjoika (Republik Altai)
Red pog.svg
Lage in der Republik Altai

Sjoika (russisch Сёйка) ist ein Dorf (selo) in der Republik Altai (Russland) mit 1520 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt gut 50 km Luftlinie östlich der Republikhauptstadt Gorno-Altaisk im nördlichen Teil des russischen Altai. Es befindet sich am gleichnamigen Flüsschen Sjoika 8 km oberhalb ihrer Mündung in den linken Bija-Nebenfluss Sarakokscha.

Sjoika gehört zum Rajon Tschoiski und befindet sich knapp 20 km südöstlich von dessen Verwaltungssitz Tschoja. Es ist Sitz und einzige Ortschaft der Landgemeinde Sjoikinskoje selskoje posselenije.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 1907 gegründet. 1951 ging in der Nähe die Wessjoly-Goldmine in Betrieb. Infolge des Ausbaus des Bergwerkes und des Wachstums des Ortes erhielt dieser 1966 den Status einer Siedlung städtischen Typs. 1994 wurde er wieder in ein Dorf umgewandelt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1970 1765
1979 1670
1989 2002
2010 1520

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sjoika liegt an der Straße, die im Rajonzentrum Tschoja von der Straße Maima – Gorno-Altaisk – Turotschak/Telezker See abzweigt und von Sjoika weiter in südöstlicher Richtung zu den Dörfern Ynyrga und Karakokscha an der Sarakokscha und Uimen an deren rechtem Nebenfluss Uimen führt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)