Skënder Gjinushi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Skënder Gjinushi (geboren am 24. Dezember 1949 in Vlora, Albanien) ist ein albanischer Politiker und Vorsitzender der Albanischen Akademie der Wissenschaften.

Ausbildung und wissenschaftliche Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gjinushi studierte Mathematik an der Universität Tirana. Nach dem Abschluss im Jahr 1972 begann er, an dieser Universität zu unterrichten. Zudem bildete er sich von 1973 bis 1977 an der Universität Pierre und Marie Curie in Paris weiter.[1] 1988 habilitierte er sich. Seit 1989 ist er Mitglied der Albanischen Akademie der Wissenschaften.[2] Im Sommer 2019 sollte er zu deren Vorsitzendem gewählt werden. Ilir Meta, Präsident der Republik Albanien, verweigerte aber zuerst seine Ernennung, da er nach wie vor maßgebenden Einfluss auf eine politische Partei habe.[3] Schließlich wurde er im Oktober 2019 doch noch zum Präsidenten der Akademie gewählt.[4]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1987 bis 1991 war Gjinushi Mitglied des albanischen Parlaments und Bildungsminister. Nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes gründete er 1991 die Sozialdemokratische Partei Albaniens. 1992 wurde er erneut ins Parlament gewählt. Am 24. Juli 1997 hatte Gjinushi für einige Stunden übergangsweise das Amt des Präsidenten Albaniens inne. Von 1997 bis 2001 war er Parlamentspräsident.[1][5] In der zweiten Regierung von Ilir Meta und in der zweiten Regierung von Pandeli Majko (September 2001 bis Februar 2002 respektive Februar bis Juli 2002) war er Stellvertretender Ministerpräsident und Arbeits- und Sozialminister.[6][7] Seit 2009 gehört er nicht mehr dem Parlament an.[2] Im Frühjahr 2019 gab er den Parteivorsitz ab.[8]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gjinushi ist verheiratet und hat zwei Kinder.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Pedagogia nxjerr CV-në e "shkencëtarit" Skender Gjinushi. In: Gazeta Mapo. 25. Mai 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  2. a b c CV von Skënder Gjinushi. (PDF) In: Albanische Akademie der Wissenschaften. Abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  3. Meta refuzon Skënder Gjinushin në krye të Akademisë së Shkencave. In: Gazeta Mapo. 12. Juli 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  4. Zyrtarisht në krye të ASH, Skënder Gjinushi nuk ndal sulmet: 43 vota akademikësh vlejnë më shumë se firma e Presidentit, Ilir Meta ka avokat Artan Fugën. In: Newsbomb.al. 18. Oktober 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  5. Politikere i Albanien www.bjoerna.dk (abgerufen am 2. Februar 2020) albanisch
  6. Qeveria e dytë e Ilir Metës. In: ShtetiWeb. Abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  7. Qeveria e dytë e Pandeli Majkos. In: ShtetiWeb. Abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).
  8. Gjinushi dorëhiqet nga PSD-ja, zëvendësohet në krye të partisë nga Ëngjëll Bejtaj. In: A2 News. 7. Juni 2019, abgerufen am 2. Februar 2020 (albanisch).