Skanska

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skanska AB
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN SE0000113250 (B)
Gründung 1887
Sitz Solna, SchwedenSchweden Schweden
Leitung Johan Karlström[1]
Mitarbeiter 43.122[2]
Umsatz 155,9 Mrd. Skr (16,8 Mrd. Euro)[2]
Branche Bau
Website www.skanska.com
Stand: 31. Dezember 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015

Skanska AB (nordsamisch Aktiebolaget Skanska Cementgjuteriet), gelistet an der Börse in Stockholm, ist ein multinationales Bauunternehmen aus Schweden. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in Solna. Das Unternehmen ist in Skandinavien, Großbritannien, Polen, Tschechien, den USA und in Lateinamerika tätig.

Skanska AB beschäftigt etwa 43.000 Mitarbeiter weltweit, 2006 waren es noch 54.000 Mitarbeiter.[3]

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Firma wurde 1887 als Skånska cementgjuteriet (Schonische Zementgießerei) von Rudolf Fredrik Berg gegründet und begann mit der Herstellung einzelner Baumittelprodukte. Schnell entwickelte es sich in ein Bauunternehmen und innerhalb von zehn Jahren erhielt das Unternehmen seinen ersten internationalen Bauauftrag. Der Konzern spielte eine bedeutende Rolle in der Errichtung der schwedischen Infrastruktur, inklusive Straßen, Energiewerke, Bürogebäude und Häuser.

Dem Wachstum in Schweden folgte eine internationale Expansion. Mitte der 1950er Jahre entschied sich das Unternehmen zum großen Schritt in die internationalen Märkte. In den folgenden Jahrzehnten drang es in die Märkte von Südamerika, Afrika und Asien ein und 1971 erfolgte der Schritt in den Markt der Vereinigten Staaten, wo es im Bausektor zu den größten gehört. 1984 wurde der Name Skanska, der schon vorher gebräuchlich war, der offizielle Name des Konzerns.

Logo der zusammen mit Ikea verkauften BoKlok-Fertighäuser

1997 übernahm Skanska das schwedische Unternehmen Göinge Mekaniska, einem großen Hersteller von Stahlkonstruktionen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Management, Senior Executive Team (SET)
  2. a b Geschäftsbericht 2015
  3. Skanska in brief