Skellefteå Kraft Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skellefteå Kraft Arena
Skellefteå Kraft Arena 080718.jpg
Daten
Ort Skellefteå
Koordinaten 64° 45′ 41″ N, 20° 58′ 2″ O64.76138920.967222Koordinaten: 64° 45′ 41″ N, 20° 58′ 2″ O
Eigentümer Gemeinde Skellefteå
Baubeginn 1966
Eröffnung 6. Januar 1967
Kapazität 6.001 (Eishockey) (davon 4.280 Sitzplätze)
Verein(e)

Skellefteå AIK (seit 1967)

Die Skellefteå Kraft Arena ist ein Eishockeystadion in Skellefteå, Schweden. Das Stadion ist Austragungsort der Heimspiele von Skellefteå AIK aus der höchsten schwedischen Spielklasse, der Elitserien. Die Namensrechte an der Arena hält der Energiekonzern Skellefteå Kraft.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Skellefteå Kraft Arena wird hauptsächlich für Eishockeyspiele und Konzerte genutzt. Der Skellefteå AIK aus der Elitserien trägt seit der Eröffnung 1967 seine Heimspiele im Stadion aus. In der Zeit von 2005 bis 2007 wurden umfangreiche Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in der Arena vorgenommen.

Im Jahr 2005 fand ein Vorentscheid des Melodifestivalen, des nationalen Vorentscheids für den Eurovision Song Contest, in der Arena statt. Bekannte Musiker, die in Skellefteå auftraten, sind unter anderem Lena Philipsson, Orup und Tomas Ledin.

Weblinks[Bearbeiten]