Skisprung-Grand-Prix 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Skispringen

Grand-Prix 2013

FIS.svg

Männer Frauen
Sieger
Gesamt-Grand-Prix DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger JapanJapan Sara Takanashi
Nationenwertung DeutschlandDeutschland Deutschland JapanJapan Japan
Wettbewerbe
Austragungsorte 9 4
Einzelwettbewerbe 12 6
Teamwettbewerbe 1 (+2 Mixed-Wettkämpfe) 0 (2 Mixed-Wettkämpfe)
Abgesagt 1 0
2012
2014

Der Skisprung-Sommer-Grand Prix 2013 (offizielle Bezeichnung: FIS Grand Prix Ski Jumping 2013) war eine vom Weltskiverband FIS für den Zeitraum zwischen dem 27. Juli und dem 3. Oktober 2013 bei den Männern und für den Zeitraum zwischen dem 26. Juli und dem 22. September 2013 bei den Frauen ausgetragene Wettkampfserie im Skispringen. Der Grand-Prix umfasste bei den Männern zwölf Einzel- und einen Teamwettbewerb, von denen sieben in Europa und sechs in Asien stattfinden sollten, sowie bei den Frauen sechs Einzelwettbewerbe, von denen zwei in Europa und vier in Asien stattfanden. Zudem gab es zwei Mixed-Teamspringen in Europa.

Ergebnisse und Wertungen Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piotr Żyła beim Grand Prix in Wisła

Austragungsorte und Springen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeutschlandDeutschland Hinterzarten:

  • 28. Juli 2013: HS 108 Einzel

PolenPolen Wisła:

  • 2. August 2013: HS 134 Team
  • 3. August 2013: HS 134 Einzel

FrankreichFrankreich Courchevel:

  • 15. August 2013: HS 132 Einzel

SchweizSchweiz Einsiedeln:

  • 17. August 2013: HS 117 Einzel

JapanJapan Hakuba:

  • 23. August 2013: HS 131 Einzel
  • 24. August 2013: HS 131 Einzel

RusslandRussland Nischni Tagil:

  • 14. September 2013: HS 100 Einzel
  • 15. September 2013: HS 134 Einzel

KasachstanKasachstan Almaty:

  • 21. September 2013: HS 140 Einzel
  • 22. September 2013: HS 140 Einzel

OsterreichÖsterreich Hinzenbach:

  • 29. September 2013: HS 94 Einzel

DeutschlandDeutschland Klingenthal:

  • 3. Oktober 2013: HS 140 Einzel

Grand-Prix Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
28.7.2013 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 DeutschlandDeutschland Richard Freitag DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar
2.8.2013 PolenPolen Wisła Malinka HS134 Team
Nacht
PolenPolen Polen
Maciej Kot
Krzysztof Biegun
Dawid Kubacki
Kamil Stoch
DeutschlandDeutschland Deutschland
Severin Freund
Michael Neumayer
Andreas Wellinger
Richard Freitag
SlowenienSlowenien Slowenien
Robert Kranjec
Peter Prevc
Jaka Hvala
Matjaž Pungertar
3.8.2013 Nacht DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger PolenPolen Maciej Kot TschechienTschechien Roman Koudelka
15.8.2013 FrankreichFrankreich Courchevel Tremplin du Praz HS132 Nacht DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger DeutschlandDeutschland Andreas Wank DeutschlandDeutschland Michael Neumayer
17.8.2013 SchweizSchweiz Einsiedeln Andreas Küttel-Schanze HS117 PolenPolen Kamil Stoch PolenPolen Maciej Kot DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger
23.8.2013 JapanJapan Hakuba Hakuba-Schanzen HS131 Nacht PolenPolen Krzysztof Biegun SchweizSchweiz Simon Ammann TschechienTschechien Čestmír Kožíšek
24.8.2013 Nacht JapanJapan Noriaki Kasai
SlowenienSlowenien Jernej Damjan
PolenPolen Jan Ziobro
14.9.2013 RusslandRussland Nischni Tagil Tramplin Stork HS100 NorwegenNorwegen Anders Bardal NorwegenNorwegen Tom Hilde TschechienTschechien Jakub Janda
15.9.2013 Tramplin Stork HS134 TschechienTschechien Jakub Janda SlowenienSlowenien Jernej Damjan PolenPolen Krzysztof Biegun
NorwegenNorwegen Anders Bardal
21.9.2013 KasachstanKasachstan Almaty Gorney Gigant HS140 Nacht NorwegenNorwegen Anders Bardal SlowenienSlowenien Jernej Damjan TschechienTschechien Antonín Hájek
22.9.2013 Nacht SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar SlowenienSlowenien Jernej Damjan JapanJapan Reruhi Shimizu
29.9.2013 OsterreichÖsterreich Hinzenbach Aigner-Schanze HS94 Wegen starken Wind Wettkampf abgesagt
3.10.2013 DeutschlandDeutschland Klingenthal Vogtland Arena HS140 DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger OsterreichÖsterreich Andreas Kofler FinnlandFinnland Janne Ahonen

Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamtwertung
Endstand nach 11 Springen
Rang Name Punkte
01. DeutschlandDeutschland Andreas Wellinger 440
02. SlowenienSlowenien Jernej Damjan 419
03. NorwegenNorwegen Anders Bardal 323
04. SlowenienSlowenien Matjaž Pungertar 320
05. PolenPolen Krzysztof Biegun 290
06. TschechienTschechien Čestmír Kožíšek 273
07. JapanJapan Reruhi Shimizu 262
08. PolenPolen Maciej Kot 248
09. PolenPolen Kamil Stoch 227
10. NorwegenNorwegen Tom Hilde 223
11. PolenPolen Jan Ziobro 221
12. DeutschlandDeutschland Richard Freitag 215
13. DeutschlandDeutschland Michael Neumayer 183
14. SchweizSchweiz Simon Ammann 180
15. JapanJapan Taku Takeuchi 170
16. JapanJapan Noriaki Kasai 167
17. TschechienTschechien Antonín Hájek 165
18. TschechienTschechien Jakub Janda 160
19. FinnlandFinnland Janne Ahonen 156
20. DeutschlandDeutschland Andreas Wank 143
21. JapanJapan Yūta Watase 130
22. TschechienTschechien Roman Koudelka 124
23. SlowenienSlowenien Rok Justin 123
24. PolenPolen Dawid Kubacki 116
25. PolenPolen Stefan Hula 111
RusslandRussland Denis Kornilow 111
27. RusslandRussland Dimitri Wassiliew 109
28. SchweizSchweiz Gregor Deschwanden 108
29. TschechienTschechien Jan Matura 102
Rang Name Punkte
30. OsterreichÖsterreich Andreas Kofler 101
31. NorwegenNorwegen Rune Velta 100
32. PolenPolen Klemens Murańka 096
33. PolenPolen Aleksander Zniszczoł 086
34. FinnlandFinnland Olli Muotka 085
35. SlowenienSlowenien Andraž Pograjc 084
36. RusslandRussland Ilmir Chasetdinow 080
37. DeutschlandDeutschland Maximilian Mechler 066
38. DeutschlandDeutschland Severin Freund 065
39. DeutschlandDeutschland Marinus Kraus 063
40. PolenPolen Bartłomiej Kłusek 060
41. SlowenienSlowenien Peter Prevc 058
42. DeutschlandDeutschland Karl Geiger 056
43. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Alexander 055
44. PolenPolen Piotr Żyła 053
45. FrankreichFrankreich Vincent Descombes Sevoie 052
46. SchweizSchweiz Pascal Kälin 051
47. KanadaKanada MacKenzie Boyd-Clowes 050
SlowenienSlowenien Nejc Dežman 050
49. DeutschlandDeutschland Martin Schmitt 049
50. DeutschlandDeutschland Daniel Wenig 047
51. JapanJapan Daiki Itō 046
TschechienTschechien Lukáš Hlava 046
53. SlowenienSlowenien Robert Kranjec 044
ItalienItalien Davide Bresadola 044
55. DeutschlandDeutschland Markus Eisenbichler 037
56. RusslandRussland Michail Maximotschkin 034
FinnlandFinnland Anssi Koivuranta 034
Rang Name Punkte
58. DeutschlandDeutschland Jan Mayländer 032
RusslandRussland Alexei Romaschow 032
60. NorwegenNorwegen Anders Fannemel 029
61. NorwegenNorwegen Andreas Stjernen 026
62. SlowenienSlowenien Anže Semenič 025
63. TschechienTschechien Borek Sedlák 024
64. OsterreichÖsterreich Gregor Schlierenzauer 022
65. JapanJapan Shō Suzuki 020
DeutschlandDeutschland Stephan Leyhe 020
67. OsterreichÖsterreich Wolfgang Loitzl 018
FinnlandFinnland Lauri Asikainen 018
JapanJapan Junshirō Kobayashi 018
70. JapanJapan Kento Sakuyama 016
71. SlowenienSlowenien Jurij Tepeš 013
Korea SudSüdkorea Choi Heung-chul 013
PolenPolen Krzysztof Leja 013
74. EstlandEstland Kaarel Nurmsalu 012
75. PolenPolen Grzegorz Miętus 011
OsterreichÖsterreich Stefan Kraft 011
77. RusslandRussland Ilja Rosljakow 010
78. OsterreichÖsterreich Michael Hayböck 009
79. FrankreichFrankreich Ronan Lamy Chappuis 008
80. OsterreichÖsterreich Manuel Fettner 006
81. NorwegenNorwegen Phillip Sjøen 005
SchweizSchweiz Marco Grigoli 005
83. JapanJapan Fumihisa Yumoto 004
84. ItalienItalien Andrea Morassi 003
JapanJapan Takanobu Okabe 003
86. SchweizSchweiz Pascal Egloff 002
87. BulgarienBulgarien Wladimir Sografski 001
Nationenwertung
Endstand nach 14 Springen
Rang Land Punkte
01. DeutschlandDeutschland Deutschland 2116
02. PolenPolen Polen 1932
03. SlowenienSlowenien Slowenien 1736
04. JapanJapan Japan 1411
05. TschechienTschechien Tschechien 1144
06. NorwegenNorwegen Norwegen 0806
07. SchweizSchweiz Schweiz 0521
08. RusslandRussland Russland 0401
09. FrankreichFrankreich Frankreich 0310
10. FinnlandFinnland Finnland 0293
11. KanadaKanada Kanada 0275
12. OsterreichÖsterreich Österreich 0267
13. ItalienItalien Italien 0172
14. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0130
15. Korea SudSüdkorea Südkorea 0013
16. EstlandEstland Estland 0012
17. BulgarienBulgarien Bulgarien 0001

Ergebnisse und Wertungen Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skispringen bei sommerlichen Temperaturen in Courchevel: Darja Gruschina

Austragungsorte und Springen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeutschlandDeutschland Hinterzarten:

  • 26. Juli 2013: HS 108 Einzel

FrankreichFrankreich Courchevel:

  • 15. August 2013: HS 96 Einzel

RusslandRussland Nischni Tagil:

  • 13. September 2013: HS 100 Einzel
  • 14. September 2013: HS 100 Einzel

KasachstanKasachstan Almaty:

  • 21. September 2013: HS 106 Einzel
  • 22. September 2013: HS 106 Einzel

Grand-Prix Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Siegerin Zweite Dritte
26.7.2013 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 KanadaKanada Alexandra Pretorius JapanJapan Sara Takanashi SlowenienSlowenien Katja Požun
15.8.2013 FrankreichFrankreich Courchevel Tremplin du Praz HS96 SlowenienSlowenien Ema Klinec Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson JapanJapan Yūki Itō
13.9.2013 RusslandRussland Nischni Tagil Tramplin Stork HS100 JapanJapan Sara Takanashi FrankreichFrankreich Coline Mattel SlowenienSlowenien Katja Požun
14.9.2013 JapanJapan Sara Takanashi FrankreichFrankreich Coline Mattel DeutschlandDeutschland Katharina Althaus
21.9.2013 KasachstanKasachstan Almaty Gorney Gigant HS106 Nacht 1 JapanJapan Sara Takanashi FrankreichFrankreich Coline Mattel JapanJapan Yurina Yamada
22.9.2013 Nacht JapanJapan Sara Takanashi SlowenienSlowenien Katja Požun KanadaKanada Atsuko Tanaka
1 Dieses Springen sollte ursprünglich auf der neuen HS68 Schanze stattfinden.

Wertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamtwertung
Endstand nach 6 Springen
Rang Name Punkte
01. JapanJapan Sara Takanashi 525
02. FrankreichFrankreich Coline Mattel 334
03. SlowenienSlowenien Katja Požun 286
04. KanadaKanada Atsuko Tanaka 184
05. SlowenienSlowenien Eva Logar 180
06. RusslandRussland Irina Awwakumowa 169
07. DeutschlandDeutschland Katharina Althaus 156
08. JapanJapan Yurina Yamada 150
09. FrankreichFrankreich Julia Clair 143
10. SlowenienSlowenien Urša Bogataj 140
11. SlowenienSlowenien Maja Vtič 135
12. DeutschlandDeutschland Svenja Würth 127
13. FinnlandFinnland Julia Kykkänen 124
14. FrankreichFrankreich Léa Lemare 108
15. KanadaKanada Taylor Henrich 107
16. SlowenienSlowenien Ema Klinec 100
KanadaKanada Alexandra Pretorius 100
JapanJapan Yūki Itō 100
Rang Name Punkte
19. OsterreichÖsterreich Chiara Hölzl 095
20. DeutschlandDeutschland Ulrike Gräßler 086
21. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sarah Hendrickson 080
22. SlowenienSlowenien Špela Rogelj 073
23. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Jerome 069
24. ItalienItalien Elena Runggaldier 061
25. OsterreichÖsterreich Jacqueline Seifriedsberger 058
26. RusslandRussland Anastassija Gladyschewa 056
27. DeutschlandDeutschland Carina Vogt 054
ItalienItalien Evelyn Insam 054
29. TschechienTschechien Michaela Doleželová 053
30. DeutschlandDeutschland Melanie Faißt 050
31. JapanJapan Seiko Koasa 047
32. JapanJapan Kaori Iwabuchi 039
33. JapanJapan Misaki Shigeno 035
34. ItalienItalien Manuela Malsiner 033
Rang Name Punkte
35. NiederlandeNiederlande Wendy Vuik 030
36. ItalienItalien Roberta D’Agostina 029
37. ItalienItalien Lisa Demetz 027
38. RusslandRussland Sofja Tichonowa 023
39. SchweizSchweiz Bigna Windmüller 021
40. JapanJapan Ayumi Watase 016
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alissa Johnson 016
42. DeutschlandDeutschland Juliane Seyfarth 011
43. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Abby Hughes 009
44. DeutschlandDeutschland Anna Häfele 005
JapanJapan Yoshiko Kasai 005
46. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lindsey Van 004
TschechienTschechien Vladěna Pustková 004
48. DeutschlandDeutschland Ramona Straub 002
49. TschechienTschechien Lucie Míková 001
Nationenwertung
Endstand nach 8 Springen
Rang Land Punkte
01. JapanJapan Japan 1292
02. SlowenienSlowenien Slowenien 1214
03. DeutschlandDeutschland Deutschland 0841
04. FrankreichFrankreich Frankreich 0835
05. KanadaKanada Kanada 0616
06. ItalienItalien Italien 0329
07. RusslandRussland Russland 0273
08. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0253
09. OsterreichÖsterreich Österreich 0203
10. FinnlandFinnland Finnland 0124
11. TschechienTschechien Tschechien 0058
12. SchweizSchweiz Schweiz 0046
13. NiederlandeNiederlande Niederlande 0030

Mixed-Team-Wettkämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte und Springen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DeutschlandDeutschland Hinterzarten:

  • 27. Juli 2013: HS 108

FrankreichFrankreich Courchevel:

  • 14. August 2013: HS 132

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Austragungsort Schanze Bemerkung Sieger Zweiter Dritter
27.7.2013 DeutschlandDeutschland Hinterzarten Adlerschanze HS108 JapanJapan Japan
Yūki Itō
Noriaki Kasai
Sara Takanashi
Yūta Watase
SlowenienSlowenien Slowenien
Maja Vtič
Nejc Dežman
Katja Požun
Matjaž Pungertar
DeutschlandDeutschland Deutschland
Ulrike Gräßler
Andreas Wank
Svenja Würth
Richard Freitag
14.8.2013 FrankreichFrankreich Courchevel Tremplin du Praz HS132 Nacht DeutschlandDeutschland Deutschland
Svenja Würth
Michael Neumayer
Ulrike Gräßler
Andreas Wellinger
JapanJapan Japan
Yūki Itō
Yūta Watase
Sara Takanashi
Taku Takeuchi
FrankreichFrankreich Frankreich
Léa Lemare
Nicolas Mayer
Coline Mattel
Vincent Descombes Sevoie

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand-Prix Männer

Grand-Prix Frauen