Skulpturenpark Magdeburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lebensgröße Magdeburg von Heinz Breloh
Werra und Saale von Werner Stötzer

Der Skulpturenpark Magdeburg ist eine Sammlung von Skulpturen des Kunstmuseums Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg in der Magdeburger Altstadt.

Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anlage befindet sich im Umfeld des Klosters Unser Lieben Frauen. Der Skulpturenpark entstand im Jahr 1989 bei gleichzeitiger Umbenennung der vom Museum geführten Nationalen Sammlung Kleinplastik der DDR in Nationale Sammlung Plastik der DDR. Während man sich zunächst auf das nähere Klosterumfeld beschränkte stehen Skulpturen heute auch im Bereich nördlich des Hundertwasserhauses, am Ufer der Elbe, im Bereich des Elbebahnhofs bis hin zur Hubbrücke Magdeburg und im unbebauten Bereich nördlich der Klosteranlage. Die im Park gezeigten Skulpturen wurden seit 1989 fortlaufend um weitere Werke ergänzt, so dass die zeitgenössische Kunst in ihrer Vielfalt vertreten ist. Insgesamt werden etwa 40 Arbeiten verschiedener Künstler und Künstlerinnen gezeigt.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Foto Titel Jahr Künstler
Käthe Kollwitz Magdeburg.JPG Käthe Kollwitz 1958/1988 Gustav Seitz
Aufsteigender.JPG Aufsteigender 1966/67 Fritz Cremer
Magdeburg Skulpturenpark 2617.jpg Großer schreitender Mann 1969 Wieland Förster
Magdeburg Skulpturenpark 2629 crop.jpg Schwimmerin 1969 Jenny Mucchi-Wiegmann
Inborn Power.JPG Inborn Power 1970 René Graetz
Große Neeberger Figur.JPG Große Neeberger Figur 1971 bis 1974 und 1997 Wieland Förster
Vertschaupet II.JPG Vertschaupet II 1979/80 Schang Hutter
Stehende und Ruhende Gruppe.JPG Stehende und Ruhende Gruppe 1979/85 Sabina Grzimek
EndzeitMD.JPG Endzeit 1983 Helmut Lander
Werra und Saale.JPG Werra und Saale 1986 Werner Stötzer
Der Morgen 1987 Anna Franziska Schwarzbach
Lebensgröße Magdeburg.JPG Lebensgröße Magdeburg 1995 Heinz Breloh
Kunstblick1.JPG Kunstblick 1996/1999 Dagmar Schmidt
Gewächshaus.JPG Skulptur Gewächshaus 1996/2005 Johanna Bartl, Wieland Krause und Olaf Wegewitz
Chrysalis Magdeburg.JPG Chrysalis 1996/2006 Ian Hamilton Finlay
Skulptur der heiligen Mechthild.jpg Die heilige Mechthild von Magdeburg 2007/08 Susan Turcot

Weiterer im Skulpturenpark vertretener Künstler ist unter anderem Friedrich B. Henkel.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andreas Horneman, Von so weit her bis hier hin, QuadratArtVerlag Magdeburg 2009, ISBN 978-3-935971-53-9
  • Stahl, Johannes, 1999: Zu Fernrohren und Standpunkten von Dagmar Schmidt, in: Staatliche Galerie Moritzburg Kunstmuseum Sachsen-Anhalt (HG.): Verlängerte Frohe Zukunft. Die Ausstellung zum Projekt Kunst___Sachsen- Anhalt. Ausstellungskatalog

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Skulpturenpark Magdeburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 52° 7′ 36″ N, 11° 38′ 13″ O